www.drlanz.atSportarzt Dr. Lanz - Dehnen - Kräftigen - Bewegen - Knorpelaufbau - Übersicht
Merangasse 63
8010 Graz
0316/382106-0
office@sportarzt.at

Ordination:
Mo-Do 9-12 Uhr
Mo 15-18 Uhr 
Pressemeldungen

Übersicht

Die progressive Kür
Ein Statement eines Journalisten über den damals 21jährigen Eiskunstläufer Edi Lanz: Heute wird allerdings am Ansehen eines jeden Richters herumgekratzt, der Preisrichter ist da nicht ausgenommen. So gibt es Läufer, die sich nicht mehr bedingungslos den Wertern unterordnen. Einer geht noch weiter: "Ich laufe überhaupt nicht für die Preisrichter", behauptet der Grazer Edi Lanz.      
Kurier vom 19.12.1971
Der Körper läuft als ganze Mannschaft (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 1 & 2) - Lauftechnik
Body Running nennt sich eine neue Lauftechnik. Sie überlässt das Laufen nicht den Beinen allein, sondern zeigt, dass der Körper aus einem ganzen Team besteht. Das heißt: Kopf, Oberkörper, Schulter, Arme und Becken spielen beim Laufen ein genauso große Rolle wie die Beine und Füße. Die fünf Regeln von Body Running lauten: Schwerkraft, Pendelbewegung, Schritte, Haltung, Schrittzahl. Lesen Sie mehr im ersten und zweiten Teil der Kleinen Zeitung-Serie "Wir bringen Sie in Bewegung".     
                                                                   Kleine Zeitung vom 27.3.2005

Nasenatmung entspannt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 3) - Lauftechnik
Wer beim Laufen seine Atmung von Mund auf Nase umstellt, schützt den Körper vor einer Überanstrengung. Um von Mundatmung auf Nasenatmung umzustellen, braucht man zwei bis drei Wochen. Ein gemütliches Lauftempo wählen und sich auf die Atmung konzentrieren.     
                                                                   Kleine Zeitung vom 29.3.2005

Schritt für Schritt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 4) - Lauftechnik
Fünf Phasen sind für den richtigen Laufschritt notwendig: Stützphase, Flugphase, Pendelphase, Anhubphase, Landephase. 


                                                                   Kleine Zeitung vom 30.3.2005
Arme ziehen nach vorne (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 5) - Lauftechnik
Laufen auf die leichte Schulter nehmen. Dann bekommt der Körper viel Energie und auf keinen Fall Nackenschmerzen. Je leichter und lockerer die Schultern den Körper beim Laufen begleiten, desto harmonischer gelingt die Bewegung. Nur Schultern, die entspannt hängen, können Beinbewegungen und Hüftbewegungen ausgleichen und die Balance halten.   


                                                                     Kleine Zeitung vom 31.3.2005
Oberkörper als Gaspedal - Lauftechnik
Je weiter sich ein Läufer mit dem Oberkörper nach vorne beugt, desto flotter geht es vorwärts. So erspart man den Beinen viel Kraftaufwand. Der gestreckte und nach vorn geneigte Körper funktioniert wie ein Gaspedal, mit dem man das Lauftempo dosieren kann. Nicht mit gesenktem Kopf laufen, sondern mit geradem Hals und nach vorne gerichtetem Blick. 


                                                                      Kleine Zeitung vom 1.4.2005
Sportlich sicher unterwegs
Sportlich aktiv sein bedeutet gesünder und länger leben. Zum Sport gehören aber auch die einen oder anderen Wehwehchen, kleine Verletzungen lassen sich oft nicht vermeiden. Grundsätzlich sind Schmerzen aber nichts Negatives, meint Sportmediziner Eduard Lanz: "Schmerzen sind etwas Positives, sie zeigen die Grenzen der Belastbarkeit auf und weisen auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, auf die man reagieren muss."
Drei Punkte sind laut Lanz entscheidend: 1. Dehnungsübungen, 2. Gymnastikübungen, 3. Knorpelregeneration.
Die beste Vorbeugung greift leider nicht immer, oft sind Sportverletzungen einfach nicht zu vermeiden:
1. Zerrungen: Man sollte probieren, vorsichtig und langsam zu dehnen. Ist es ein Muskelriss, spürt man beim Dehnen große Schmerzen, wenn nicht, ist es eine Zerrung. Risse müssen so schnell wie möglich mit elastischen Druckverbänden behandelt werden.
2. Muskelverhärtungen: Warme Bandagen auflegen oder wärmende Packungen oder Bestrahlungen lösen die Verhärtungen im Muskelgewebe wieder auf.
3. Schwellungen: Kalte Bandagen oder Druckverbände, durch die eine Blutung vermieden werden soll.


Damit es wie geschmiert läuft
Gymnastik, Salben und Nahrungsergänzung sorgen dafür, dass die Gelenke fit bleiben. Gemeinsam mit sechs anderen Fachärzten hat Dr. Lanz ein Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, das Knorpel und Bindegewebe schützt und die Gleitfähigkeit der Gelenke verbessert. "Die Kapseln sind nicht nur für Sportler empfehlenswert. Sie helfen auch Jugendlichen im Wachstum und wirken vorbeugend", so Dr. Lanz. Noch wichtiger als jedes Medikament ist laut Dr. Lanz aber die tägliche Gymnastik. "Besonders empfehlenswert sind Dehnungsübungen; denn das Hauptproblem bei Arthrose sind verkürzte Muskeln." 


                                                                  Grazer Woche vom 26.3.2006
Konsequent trainieren wirkt immer (Leser fragen, Eduard Lanz antwortet)
Die wichtigsten Fragen und Antworten aus einer Telefonstunde der Kleinen Zeitung zum Thema Sport und Bewegung. Diesmal am Telefon: Sportarzt Dr. Eduard Lanz.


                                                                    Kleine Zeitung vom 29.4.2006
Entwicklungshilfe für Lamborghini

Drei Steirer bauen und entwickeln neue Sitze der italienischen Luxus-Automarke. Angefangen hat alles mit einem Projekt für die Lamborghini-Mutter Audi. Der Orthopäde Eduard Lanz baute gemeinsam mit der Firma Concept Technology von Erwin Deutscher in Gratkorn zwei Autositze auf. "Um zu zeigen, was orthopädisch möglich ist, um Kreuz und Nacken optimal zu entlasten", so Lanz. Weiters kam der Sattler Christian Pilich ins Team.

                                                                  Kleine Zeitung vom 2.6.2006
Sportarzt für Österreichs feine Tennis-Gesellschaft
Eduard Lanz ist jedem schon aufgefallen, der Spiele von Österreichs Daviscup- oder FedCup-Team im Fernsehen verfolgt. Der Grazer sitzt bescheiden daneben, wenn die ÖTV-Kapitäne ihre Spielerinnen und Spieler anfeuern. Er ist der Teamarzt des besten heimischen Tennis. Der 55-jährige Orthopäde ist längst eine landesweite Kapazität, sofern Sportverletzungen das Problem sind (www.sportarzt.at). Die Arbeit von Lanz ist meist getan, sofern die Spieler auf den Platz gehen. "Ich bin vor allem für Verletzungsprävention zuständig". Deshalb würde Lanz allen Tennisspielern am liebsten befehlen, vor dem Sport zu dehnen. 
                                                          

                                                                 OÖ-Nachrichten vom 13.6.2006
Bis auf die blanken Knochen
Arthrose, die Schädigung der Gelenkknorpel, ist eine Volkskrankheit. Heilen lässt sie sich nicht. Mit schmerzstillenden Medikamenten, Spritzenkuren und Bewegungstherapie versuchen Ärzte Erkrankten Linderung zu verschaffen. Reiben, Knacksen oder Knirschen im Gelenk, diese Schmerzen kennen viele. Die Schädigung des Gelenkknorpels ist eine Frage der Zeit - ab einem gewissen Alter hat fast jeder Arthrose. In der westlichen Welt sind etwa sechs bis acht Prozent aller Menschen davon betroffen, in Österreich ist das rund eine halbe Million Menschen. Arthrose ist zwar in erster Linie eine Alterserscheinung aber bei angeborenen Fehlstellungen, Überlastung oder Unfällen kann es auch in jungen Jahren zu Gelenkverschleiß kommen.

                                                                Der Standard vom 10.7.2006
"Arthrobene" empfohlen: Gelenke arbeiten wie geschmiert
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern.

                                                               Salzburg-Krone vom 6.10.2006
Hilfreiche Naturmedizin für Gelenke

Dr. Eduard Lanz ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie in Graz. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Gelenksbeschwerden und Arthrose von Menschen jeden Alters und mit jeglicher sportlicher Ambition. Mit einem neuen Naturheilmittel hilft er bewegungsmüden Gelenken auf die Sprünge.

                                                              Salzburg-Krone vom 6.10.2006
"Arthrobene" wird empfohlen
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern. 
                                                                                                                      

                                                            Krone Burgenland Süd vom 17.11.2006 
Sportlerherz statt Rückenschmerzen

Eine im letzten Jahr durchgeführte Untersuchung des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) ergab, dass 18% der über 300 befragten Führungskräfte Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat haben. Das Leiden mit dem Rücken ist demnach Gesundheitsproblem Nr. 1 in der rot-weiß-roten Führungsebene. Ein Ergebnis, das den Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Eduard Lanz nur mäßig überrascht. Neben der optimalen Unterstützung der Körperhaltung gehört auch richtiges Bewegen dazu. Das kann zum Beispiel durch Gymnastik passieren. Dazu gehört unter anderem die Dehnung, die dem Körper Ausgleich gibt. Welche Sportart betrieben wird, ist grundsätzlich egal. "Spaß muss es machen", meint der Orthopäde Dr. Lanz. 


                                                          Wirtschaftsnachrichten Süd von März/April 2007 
Tennis-Tipps vom Teamarzt

Interview mit Eduard Lanz, Teamarzt des ÖTV, über die Fitness der österreichischen Tennisspieler, Hobby- und Profi-"Wehwehchen", Dehnungsübungen und ein neues Wundermittel.   
   

                                                          Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2007
Zu siebt in Paris im Hauptbewerb

Bei den French Open in Paris (ab 27. Mai 2007) ist Österreich mit sieben Spielern im Hauptbewerb vertreten. Begleitet werden Sie vom langjährigen Betreuer, dem Grazer Sportarzt und Orthopäden Eduard Lanz. Dieser hat sich als Teamarzt zwangsläufig mit dem Doping-Problem beschäftigen müssen und hat mit einer Gruppe von sieben Fachärzten ein unbedenkliches Naturprodukt entwickelt. Es heißt "Arthrobene plus" und verbessert den Knorpelaufbau und Knochenaufbau.
 

                                                        Salzburger Nachrichten vom 23.4.2007 
Tun Sie was für Ihre Knorpel

Abgenützte Gelenke? In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie Sie die wichtige Schutzschichte "reparieren" können.
                                                                                                        

                                                         Kronen Zeitung vom 26. Mai 2007 
Der Schmerz im Nacken

Ob schon in jungen Jahren oder erst im fortgeschrittenen Alter: Irgendwann im Leben ist jeder Mensch von Schmerzen im Nackenbereich, Schulterbereich und Rückenbereich betroffen – sie sind zum regelrechten Volksleiden geworden.
Der Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz erklärt in diesem Artikel, warum das so ist. Zur Linderung und Vorbeugung empfiehlt Dr. Lanz: Selbst aktiv werden und Rückengymnastik betreiben - mit Dehnungsübungen, Koordinationsübungen und Kräftigungsübungen.   
   

                                                          Medizin populär vom Mai 2007
Thomas Muster und Michael Stich über ihr legendäres Daviscup-Duell vor 13 Jahren in Unterpremstätten bei Graz

Es werden wohl jede Menge Erinnerungen wach, wenn Thomas Muster gegen Michael Stich beim Champions Tour-Match in Graz auf den Platz gehen. Es war der 27. März 1994, Daviscup Österreich gegen Deutschland. Nach 5:24 Stunden fällt Thomas Muster jubelnd auf den Rücken. 11.000 Fans sind außer Rand und Band. In der Früh ist Thomas Muster noch mit starken Kreuzschmerzen erwacht, die aber durch die Therapie vom Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz und Willy Dungl abgeschwächt werden konnte.
                

                                                         Kronen Zeitung vom 16. August 2007
Leser wollen's wissen. Fragen zur Gesundheit.

In der Zeitschrift "Men's Health" können Leser Fragen an diverse Fachleute richten. Auch Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Dr. Eduard Lanz ist einer dieser Fachleute und beantwortet eine Anfrage eines 18-jährigen Mannes, der einen Marathon laufen will: Knochen und Gelenke sind in diesem Alter bereits voll belastbar, es sollte aber trotzdem eine sportärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.
                               

                                                         Men's Health vom September 2007
Tennisarm - Golfarm I

Sie müssen nicht einmal Tennis oder Golf spielen um die typischen Beschwerden im Ellbogenbereich zu bekommen, an denen man dann oft sehr lange leidet. Doch treten diese Beschwerden bei Tennis und Golf am häufigsten auf.
Das Hauptsymptom des Tennisarmes ist ein ausgeprägter Druckschmerz an der Außenseite des Ellbogengelenkes. An der Innenseite gibt es eine ähnliche Erscheinung - dies nennt man dann Golfarm.
Dieser Zustand ist ein Resultat einer erhöhten Muskelspannung der Streck- und Beugeseite des Unterarmes. Ein harter Muskel ist immer auch verkürzt. Deshalb stehen die Sehnen, über die der Muskel mit dem Knochen verbunden ist, unter dauerndem Zug. Durch diesen Zustand wird die Durchblutung gestört, die Sehnen beginnen sich zu entzünden. Durch chronische Belastung wird eine Besserung verhindert.
Tennis- und Golfarm hängen auch mit der Wirbelsäule zusammen. Aus diesem Grund kann speziell die Halswirbelsäule die Symptome eines Tennis- bzw. Golfarmes mitbewirken.
                               

                                                      Kronen Zeitung vom 15. September 2007
Tennisarm - Golfarm II

In diesem Zeitungsartikel geht es um die Behandlung von Tennisarm bzw. Golfarm. Nicht nur der Arzt, auch die betroffene Person sollten zur Linderung beitragen. Wichtigstes Ziel ist die Beseitigung der Ursache, der Muskelverhärtung im Arm- und Nackenbereich. Dafür eignen sich Dehnungsübungen sowie Lockerung der Blockaden durch gezielte Mobilisierung. Mit wärmenden Salben werden Verspannungen behandelt.
Manuelle Dehnung und Mobilisation der blockierten Segmente im Bereich der Halswirbelsäule sollten durch einen erfahrenen Therapeuten vorgenommen werden. Nur in seltenen Fällen muss eine Operation in Betracht gezogen werden.
  

                                                     Kronen Zeitung vom 22. September 2007  
Bewegung und Schlaf helfen Gelenken

Falsches Gehen, falsches Sitzen, falsches Heben von Lasten: Die Folgen sind einseitige Abnützungen und irgendwann Schmerzen. Man kann aber den Bewegungsapparat durch gezielte Übungen selbst beeinflussen: mit gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie dem richtigen Bett. Diese Vorkehrungen kräftigen Bauch- und Gesäßmuskeln, welche die Wirbelsäule stützen. Auch ungeeignete Betten führen zu Muskelverspannungen und Schlafstörungen. Man sollte kontrollieren, ob Matratzen und Lattenrost den Anforderungen entsprechen.

                                                  Salzburger Nachrichten vom 29. Oktober 2007
Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung

Gelenkschmerzen quälen vor allem Spitzensportler, aber auch junge Menschen in der Wachstumsphase und deren Großeltern, die mit Abnützung durch das Alter zu kämpfen haben. Dr. Eduard Lanz empfiehlt richtige Bewegung und das Nahrungsergänzungsmittel Arthrobene. Bei Belastung wird aus dem Knorpel Wasser herausgepresst. Dadurch gleitet er auf einem Flüssigkeitsfilm fast ohne Reibung. Das heißt, wir haben in unseren Gelenken einen permanenten Aquaplaningeffekt. Für weitere Belastungen muss Wasser wieder angesaugt und gespeichert werden, das machen die Inhaltsstoffe Chondroitin und Glucosamin. Als Teamarzt des Tennis-Davis-Cup und des Fed-Cup verwendet Dr. Lanz alle Arthrobene-Produkte. Sie sind sehr wirksam und frei von Dopingsubstanzen. Auch bei der Rad-WM in Salzburg haben die von Dr. Lanz betreuten Sportler Arthrobene eingenommen.
                                     

                                                     Kronen Zeitung vom 23. November 2007
Der Kreuzbandriss Teil 1

Hauptursachen dieser Knieverletzung, die bei Hobbysportlern und Profis immer häufiger auftritt, sind meist Trainingsfehler - in erster Linie einseitiges Krafttraining. Je kräftiger die Muskulatur an der Vorderseite des Oberschenkels über die Kniescheibe anzieht, desto größer ist die Belastung speziell für das vordere Kreuzband. Beim Training ist besonders auf ständigen Wechsel von Druck und Entlastung zu achten. Als Prinzip bestmöglicher Leistungsfähigkeit im Sport gilt das Zusammenspiel von Elastizität der Sehnen mit dem Einsatz der Muskulatur. Als Trainingsformen für die Kniegelenke und Beinmuskeln eignen sich besonders Dehnungsübungen, Gymnastik, Aerobic und Sportarten wie Radfahren, Laufen und Schwimmen. Sehr wichtig ist zudem bewusstes Essen und gezielte Nahrungsergänzung.

                                                                Kronen Zeitung vom 1. März 2008
Der Kreuzbandriss Teil 2

Wenn ein Kreuzband gerissen ist, sollte es operativ versorgt werden. Von selbst wächst ein kompletter Risse nicht mehr zusammen. Das Kreuzband wird bei der Operation nicht genäht, sondern durch eine Sehne plastisch ersetzt. Man spricht daher von einer Kreuzbandplastik. Der anschließenden Rehabilitation bzw. einem gezielten Aufbautrianing kommt entscheidende Bedeutung zu. Symptome wie Schmerz, Schwellung und Bewegungseinschränkung sind durch Naturmittel und Medikamente gut in den Griff zu bekommen. Wichtigste Maßnahme zur Verbesserung der Stabilität und Verhinderung von Arthrosen ist aber ein Turnprogramm mit Dehnung verkürzter Muskeln, Kräftigung der Muskeln und Verbesserung des Bewegungsmusters.

                                                               Kronen Zeitung vom 8. März 2008  


Was ist mit Tamira los?
Seit einiger Zeit plagen Tennis-Ass Tamira Paszek immer wieder gesundheitliche Probleme. An der 17-jährigen knabbert bereits der Frust. Ihr Leidensweg begann im Herbst 2007 mit einem eingeklemmten Zwerchfell. Weiter mit Nackenproblemen und grippalem Infekt. Zuletzt musste Sie sich auch mit Magenproblemen herumschlagen. Auf die Frage, ob Ihr Körper gar den Belastungen des Spitzensports nicht gewachsen ist, meint Daviscup- und Fed-Cup-Teamarzt Dr. Edi Lanz: "Bestimmt nicht, sie ist eben vielen negativen Faktoren wie etwa der ständigen Zeitumstellung ausgesetzt. Und ist der Körper hoch belastet, spürt man jedes Wehwehchen."

                                                            Kleine Zeitung vom 19. März 2008 
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                      Wartezimmer Krone vom 21. März 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                        Kronen Zeitung vom 5. April 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Muskelfaserriss bei Tennismatch

Bei einem Tennismatch hat ein Tennisspieler sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Wie lange muss man sich nach einer solchen Verletzung schonen, wie wärmt man richtig auf und wann dehnt man? Dr. Lanz antwortet: Ein Muskelfaserriss sollte eigentlich nach rund 10 Tagen wieder völlig verheilt sein. Aufwärmen sollte man unbedingt mit Dehnungsübungen. Damit aktiviert man den Stoffwechsel noch ohne erhöhten Energiebedarf. Ist der Sportler dann gut aufgewärmt, sollte versucht werden, die Beweglichkeit durch Gymnastik zu erhöhen. Bei der Muskeldehnung vor dem Sport wird die Stellung mindestens fünf Sekunden oder länger gehalten. Der Zug darf nur in den Muskeln und nicht in den Gelenken zu spüren sein.

                                                           Kronen Zeitung vom 26. April 2008
Der Doppelfehler vor dem ersten Aufschlag

Die Wehwehchen bei Tennisspielern sind hausgemacht. Dabei könnte man mit Dehnungs- und Aufwärm-Einheiten dem Verletzungsteufel ganz einfach den Garaus machen. "Aufwärmen ist beim Sport die halbe Miete" meint Sportarzt Dr. Edi Lanz und sagt weiters "Ich wundere mich, dass die Leute eher bereit sind, Schmerzen zu ertragen als vor dem Sport ein paar Übungen zu machen." Auch ist ihm sonnenklar: "Im Tennis ist man an allen Beschwerden in irgendeiner Form selbst schuld. Da es etwa wie im Fußball keinen direkten Kontakt zum Gegner gibt, sind die Verletzungen hausgemacht." Dabei sei es laut Dr. Lanz ein Kinderspiel, typischen Dauerschäden wie etwa dem Tennisarm oder Beschwerden im Bereich der Knöchel, Knie und Wirbelsäule aus dem Weg zu gehen." In diesem Artikel gibt er auch spezielle Tipps weiter, die vor körperlichen Beschwerden schützen sollen.

                                                           Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2008 
Dehnen, kräftigen, bewegen

Da Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eine Funktionsstörung anzeigen, sollte die symptomorientierte Therapie immer von einer Behandlung der funktionellen Störung begleitet sein. Die Akutschmerztherapie umfasst neben der medikamentösen Therapie unterschiedliche interventionelle und auch physikalische Maßnahmen. Über Möglichkeiten zur Behebung funktioneller Störungen referierte der Sportmediziner             Dr. Eduard Lanz im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung "Schmerz - eine interdisziplinäre Herausforderung" in Schladming, organisiert von Astellas Pharma.

                                                           Ärzte Krone vom 30. Mai 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Ständig Probleme mit beiden Knien

Ein Patient leidet seit einem halben Jahr an Schmerzen in beiden Knien. Injektionen und physikalische Behandlungen haben nichts geholfen. Nun steht eine Operation im Raum. Dr. Lanz antwortet: Nach dem vorliegenden Röntgen- und Ultraschallbefund besteht hier an den Innenseiten beider Kniegelenke eine deutliche Schädigung des Gelenksknorpels, weiters auch des Knorpels hinter der Kniescheibe. Man spricht da von einer so genannten aktivierten Arthrose beider Kniegelenke. Zu empfehlen sind: Dehnungsübungen für die Beinmuskulatur, Physiotherapie, Antirheumatika (Medikamente) bei Bedarf, kühlende Umschläge, Nahrungsergänzung. Falls eine Operation unausweichlich ist, wird eine Arthroskopie (Gelenksspiegelung) empfohlen. Falls alles nichts nützt, eine Endoprothese, das heißt ein künstliches Kniegelenk.

                                                        Kronen Zeitung vom 14. Juni 2008


Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung
Die in Athroben enthaltenen Inhaltsstoffe Chondroitinsulfat, Glucosaminsulfat, MSM, Hagebuttenpulver, Korallenkalzium und Vitamin D3 werden von Dr. Lanz Tennisspielerin und anderen Leistungssportler erfolgreich empfohlen.

Dehnen-Kräftigen-Bewegen
Die 15. Auflage des DKB- Buches wurde um die Kapitel Athrosen, Kreuzschmerzen, Tennisarm und Kniegelenke erweitert. Diese Themen wurden besonders herausgearbeitet, um die Anwendung des DKB- Systems zur Behandlung und Prophylaxe bei Problemen des Bewegungsapparates aufzuzeigen. Am Beispiel Tennisarm wird das System erklärt.


Historischer Triumph dank Peya
Mit dem ganzen Team freut sich Dr. Lanz beim Davis-Cup Sieg in Wimbledon in London gegen Großbritannien am 21.9.08.


Crosstrainer bei Kniebeschwerden
Zur Behandlung von Knie Beschwerden ist Gymnastik wichtig. Der Crosstrainer dient in erster Linie zum Herzkreislauftraining und und hat daher keine spezifische Wirkung für die Rehabilitation der Kniegelenke.


Das Kreuz mit dem Kreuz
Das neue Konzept für einen Autositz von Dr. Lanz hilft Autofahrern bei Rückenbeschwerden. Beim Automobilforum in Graz, dem wichtigsten Automobilkongress Österreichs, werden diese Erkenntnisse aus der Orthopädie erstmals mit Autositzherstellern diskutiert.


Hochleistung für Low Cost
Wie sicher und erholsam sind Autositze? Dieser Frage widmet sich der Facharzt für Orthopädie Dr. Lanz in seinem Referat.


Der Autositzt als Springtuch.
Beim Heckaufprall sind die meisten Autositze kein Schutz, sondern eine Gefahr für den Lenker. Statt diesen aufzufangen, verletzen ihn, die in der Lehne positionierten Stellmotoren und die so genannte Lordosestütze. Dr. Lanz fordert daher ein neues Konzept für den Autositz.

Jetzt kommt Bewegung ins Sitzen
Ein guter Autositz ist durch die Einstellmöglichkeiten auf die Form des Bewegungsapparates definiert. Man hat dabei auf die Funktionen des menschlichen Körpers vergessen. Dr. Lanz als Spezialist für den Bewegungsapparat, ärztlicher Leiter des Institutes für Bewegungstherapie und Betreuer von Leistungssportlern hat ein neues patentiertes Konzept für Autositze entwickelt, das diese Erkenntnisse der Sportmedizin in die Autositzentwicklung einführt.


Der Test: So fit  ist ihr Rücken
Einfache Tests und Übungen für Kreuzschmerzpatienten werden gezeigt, den Funktionsstörungen des Bewegungsapparates müssen auch funktionell behandelt werden. Schmerztherapie ohne Funktionsverbesserung zeigt bei Kreuzschmerzen keine langfristigen Erfolge.


Tennis ist mehr als ein "Spiel"
Sport ist nicht nur ein Training des Körpers sondern auch des Geistes. Schulung von Bewegung fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers sondern auch die Intelligenz. So spielt Tennis für die Etwicklung von Kindern und Jugendlichen eine entscheidende Rolle.


Sprechstunde
Sehneneinrisse an der Schulter sind meist das Resultat einer Sehnendegeneration, einer sogenannten Abnützung. Durch den Einriss kommt es auch zur Auffaserung und Verdickung der Sehne. Dadurch entzündet sich der Schleimbeutel und es kommt zur Einklemmungssymptomen. Diese typischen nächtlichen Ruheschmerzen sollen arthroskopisch, eine sogenannte Knopflochoperation, behandelt werden.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 20. Juni 2009
Sprechstunde
Schmerzen im Kreuzdarmbeingelenk können manualtherapeutisch behandelt werden. Zusätzlich ist ein Übungsprogramm nötig, da diese Blockierungen im Lendenbereich als Fehlbelastungssymptom bei Beuge- und Streckbewegungen auftreten, weiterführende Literatur: DKB- System.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 27. Juni 2009

Pioniere mit Sitzfleisch und Sonnenenergie
Eine Deligation der Firma Topia aus Japan zeigt reges Interesse an dem neuen Sitzkonzept von Dr. Lanz. Mag. Emmerich Wutschek und D.I. Christian Santner berüßen mit Dr. Lanz die Gäste im Science Park in Graz und besprechen die weitere Kooperation.
                                                            Kleine Zeitung am 28. August 2009

Dynamik-Sitze
Die klassische Sitzkultur überzeugt nicht, da diese immer nur von der Form und nicht der Funktion des menschlichen Körpers ausgeht. Das TriggerSeating Konzept zielt darauf ab, durch die Änderung der Sitzlehne und Teilung der Sitzfläche in Oberschenkelauflage und eigentliche Sitzfläche, die Funktion des Bewegungsapparates zu fördern und nicht einzuschränken.
 

Kampf den Rückenschmerzen
Statt den Menschen in sein eigenes Relief einzugipsen, kommt es auf die optimale Koordination der Bewegung im Sitzen an. Dazu muss man Sitze anders konstruieren. Die Einstellbarkeit auf die Körpergröße, Veränderung der Neigungswinkel von Lehne und Sitzfläche sowie die Verlängerung der Oberschenkelauflage sind ein alter Hut und können nicht das einzige Kriterium eines optimalen Autositzes darstellen.
 
Kreuzbandriss                                  
Isolierte Risse des vorderen Kreuzbandes bei Sportlern sind Trainingsfehler. Der einseitig auftrainierte rectus femoris kann bei plötzlicher Anspannung gegen Widerstand wie bei Carven im Skirennlauf das vordere Kreuband rupturieren.
 
Frühjahrsmüdigkeit-Liebe hält fit
Dehnungsübungen, Bewegung, Sport und Sex sind Trainingsformen, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Alter schützt nicht vor Liebe, aber Liebe schützt vor Alter.
 
Jede Haltung ist falsch, sobald sie eingenommen wurde
Sportarzt Dr. Lanz hat große Zweifel an der automobilen Sitzkultur. Sie gipse den Menschen in sein eigenes Relief ein, anstatt den Körper bei seiner Bewegungskoordination zu unterstüzen. Der Mediziner propagiert das dynamische Sitzen im Auto und hat mit dem TriggerSeating-Konzept ein orthopädisches Sitzsystem entwickelt.
 
 

Hüftschmerzen und Ischiasbeschwerden
Schmerzen zeigen am Bewegungsapparat in erster Linie Fehlfunktionen an. Die Behandlung besteht in den meisten Fällen grundsätzlich in einer Funktionsverbesserung durch Übungen zur Dehnung des Hüftbeugers, der Oberschenkelmuskulatur sowie zur Stärkung der Bauch- und Gesäßmuskeln. Auch sollte eine Mobilisation der Lendenwirbelsäule und der Kreuzdarmbeingelenke vorgenommen werden. Optimale Ergebnisse werden in Kombination mit Nahrungsergänzung erzielt.
 

 
Einfach entspannt
Der Großteil der Verspannungen rührt vom Stress. Sportarzt Eduard Lanz zeigt wie man im Vorurlaubsstress locker bleibt und damit auch Kopfschmerzen bekämft.
 

Das Kreuz mit dem Kreuz
Mit dem Urlaub und oft stundenlangen Autofahrten kommen auch die Kreuzschmerzen.

Kleine Zeitung vom 12.08.2011

 
Alles (nur) Psycho
Schmerzen alleine machen uns Angst und verunsichern jeden Menschen. Aus jedem Leiden eine psychische Geschichte abzuleiten, wäre die falsche Schiene, in die Patienten abgeschoben werden. In den meisten Fällen kann durch die Lösung des physischen Problems auch das psychische (mit)gelöst werden. Funktionen des menschlichen Körpers, speziell des Bewegungsappartes müssen überprüft werden, um Lösungen zu finden.
 
 
In beiden Kniekehlen Bakerzysten
Bakerzysten können beim Gehen Schmerzen verursachen. In erster Linie erfolgt die Behandlung mit Kälte, sollte ein Knorpelschaden oder eine Verletzung vorliegen, muss der Schaden chirurgisch beseitigt werden. 
 

Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Trotz perfekter Operationstechnik gibt es Einzelfälle, bei denen das Ergebnis weder der Hoffnung des Patienten, noch den Erwartungen des Chirurgien bei Hallux-Operationen entspricht. Manchmal muss auch an das Tarsaltunnelsyndrom gedacht werden. Dies entsteht durch die Kompression eines Nerven. Oft ist auch eine weitere Operation von Nöten.

Ärzte Krone vom 23.03.2012


Spiel, Satz und Sieg...

Tennis hat hauptsächlich positive Aspekte, da es Sport und Spiel vereint und kann vom Kleinkind beginnend bis ins hohe Alter ausgeübt werden, zumal es bei Anwendung der richtigen Technik ein äußerst geringes Verletzungsrisiko aufweist und lediglich eine gewisse Grundkondition und Basissportlichkeit erfordert.

Forum Gesundheit 02/2012


 Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Die Radiosynoviorthese ist eine radiologische Methode, um entzündete Schleimhaut im Gelenk zu zerstören und abzubauen. Dieser Eingriff sollte nur bei wirklich therapieresistenten Gelenksentzündungen angewandt werden, danach ist für ein halbes Jahr bis Jahr die Operation einer Endoprothese nicht möglich.

Ärzte Krone vom 04.05.2012


 Knieschmerzen auch nach Meniskus-OP

Auch wenn alle operativen Maßnahmen bei der Arthroskopie zur Regeneartion des Gelenkes durchgeführt wurden, kann es weiterhin zu Gelenksentzündungen kommen. Der nächste Schritt wäre ein künstlicher Gelenksersatz, man kann aber auch einen Versuch, die Entzündunegn durch Radiosynoviorthese zu bekämpfen, setzen. Immer werden ergänzend Übungen gemacht und ein Knorpelaufbaupräparat, wie ArthroDisc, empfohlen.

Kronen Zeitung vom 12.05.2012 bzw. Wartezimmer Krone 04.05.2012


 Knieschmerz beim Sport

Freie Gelenkskörper (Gelenksmaus), welche zB durch einen abgehobenen Knorpel eingerissen sein könnten, verursachen Schmerzen und Funktionsstörungen im Knie. Durch eine arthroskopische Operation  kann der freie Gelenkskörper wieder entfernt  und die volle Funktionsfähigkeit des Gelenkes wieder errreicht werden.

Ärzte-Krone vom 15.09.2012


 US-Eiskunstlaufteam bereitet sich in Graz auf Olympia vor

Das US-Eiskunstlaufteam wird im Februar 2014 in Graz von Dr. Eduard Lanz, sportmedizinisch für die Olympiade in Sotschi betreut. Das Team wird sich rund drei Wochen in der Steiermark aufhalten und intensiv auf die Wettkämpfe vorbereiten und direkt von Graz aus nach Sotschi starten.

Kleine Zeitung, 8.6.2013


Sport bei Hitze: VORSICHT!

Richtige Vorbereitung durch Dehnungsübungen, Wasserzufuhr mit nicht zuviel Elektrolyten und Kalium bei Muskelkrämpfen verhindern Schäden am Körper durch Sport.
 
der Grazer, 04.08.2013



Schrei nach Hilfe

Rückenschmerzen, Migräne oder Bauchkrämpfe: Für Ärzte sind diese Symtome nicht automatisch ein Zeichen dafür, dass eine Fehlfunktion der Muskulatur vorliegt.
Tatsächlich könnte aber das Myofasziale Schmerzsyndrom der Grund sein.

Freizeit Kurier am 26.10.2013 


Schi Spaß - aber sicher

Die Ferien stehen vor der Tür und die Grazer Hobby Schifahrer bevölkern die Pisten. Was man vor und zwischen den Abfahrten für die Fitness tun kann, verrät uns Experte Sportarzt Dr. Eduard Lanz.

Der Grazer am 16.2.2014


Die Tennis Schlacht am Schwarzl See

Heute vor 20 Jahren ging in Unterpremstätten der Finaltag des Davis-Cup-Duells mit Deutschland in Szene.

Kleine Zeitung vom 27.3.2014



Schlaf als Partner des Wachseins

Schlaf dich Gesund!
In diesem guten Rat steckt die Weisheit Jahrhundert langer Beobachtungen und Erfahrungen. Den Schlaf heilt im Sinne des Wortes - vorausgesetzt man kann sich auf einen das Wohlbefinden fördernden Untergrund betten. Dann ist Schlaf von unschätzbarem Wert für die Gesundheitsvorsorge.

Der Standard / Mediaplanet vom März 2014

ogressive Kür
Ein Statement eines Journalisten über den damals 21jährigen Eiskunstläufer Edi Lanz: Heute wird allerdings am Ansehen eines jeden Richters herumgekratzt, der Preisrichter ist da nicht ausgenommen. So gibt es Läufer, die sich nicht mehr bedingungslos den Wertern unterordnen. Einer geht noch weiter: "Ich laufe überhaupt nicht für die Preisrichter", behauptet der Grazer Edi Lanz.      
Kurier vom 19.12.1971
Der Körper läuft als ganze Mannschaft (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 1 & 2) - Lauftechnik
Body Running nennt sich eine neue Lauftechnik. Sie überlässt das Laufen nicht den Beinen allein, sondern zeigt, dass der Körper aus einem ganzen Team besteht. Das heißt: Kopf, Oberkörper, Schulter, Arme und Becken spielen beim Laufen ein genauso große Rolle wie die Beine und Füße. Die fünf Regeln von Body Running lauten: Schwerkraft, Pendelbewegung, Schritte, Haltung, Schrittzahl. Lesen Sie mehr im ersten und zweiten Teil der Kleinen Zeitung-Serie "Wir bringen Sie in Bewegung".     
                                                                   Kleine Zeitung vom 27.3.2005

Nasenatmung entspannt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 3) - Lauftechnik
Wer beim Laufen seine Atmung von Mund auf Nase umstellt, schützt den Körper vor einer Überanstrengung. Um von Mundatmung auf Nasenatmung umzustellen, braucht man zwei bis drei Wochen. Ein gemütliches Lauftempo wählen und sich auf die Atmung konzentrieren.     
                                                                   Kleine Zeitung vom 29.3.2005

Schritt für Schritt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 4) - Lauftechnik
Fünf Phasen sind für den richtigen Laufschritt notwendig: Stützphase, Flugphase, Pendelphase, Anhubphase, Landephase. 


                                                                   Kleine Zeitung vom 30.3.2005
Arme ziehen nach vorne (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 5) - Lauftechnik
Laufen auf die leichte Schulter nehmen. Dann bekommt der Körper viel Energie und auf keinen Fall Nackenschmerzen. Je leichter und lockerer die Schultern den Körper beim Laufen begleiten, desto harmonischer gelingt die Bewegung. Nur Schultern, die entspannt hängen, können Beinbewegungen und Hüftbewegungen ausgleichen und die Balance halten.   


                                                                     Kleine Zeitung vom 31.3.2005
Oberkörper als Gaspedal - Lauftechnik
Je weiter sich ein Läufer mit dem Oberkörper nach vorne beugt, desto flotter geht es vorwärts. So erspart man den Beinen viel Kraftaufwand. Der gestreckte und nach vorn geneigte Körper funktioniert wie ein Gaspedal, mit dem man das Lauftempo dosieren kann. Nicht mit gesenktem Kopf laufen, sondern mit geradem Hals und nach vorne gerichtetem Blick. 


                                                                      Kleine Zeitung vom 1.4.2005
Sportlich sicher unterwegs
Sportlich aktiv sein bedeutet gesünder und länger leben. Zum Sport gehören aber auch die einen oder anderen Wehwehchen, kleine Verletzungen lassen sich oft nicht vermeiden. Grundsätzlich sind Schmerzen aber nichts Negatives, meint Sportmediziner Eduard Lanz: "Schmerzen sind etwas Positives, sie zeigen die Grenzen der Belastbarkeit auf und weisen auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, auf die man reagieren muss."
Drei Punkte sind laut Lanz entscheidend: 1. Dehnungsübungen, 2. Gymnastikübungen, 3. Knorpelregeneration.
Die beste Vorbeugung greift leider nicht immer, oft sind Sportverletzungen einfach nicht zu vermeiden:
1. Zerrungen: Man sollte probieren, vorsichtig und langsam zu dehnen. Ist es ein Muskelriss, spürt man beim Dehnen große Schmerzen, wenn nicht, ist es eine Zerrung. Risse müssen so schnell wie möglich mit elastischen Druckverbänden behandelt werden.
2. Muskelverhärtungen: Warme Bandagen auflegen oder wärmende Packungen oder Bestrahlungen lösen die Verhärtungen im Muskelgewebe wieder auf.
3. Schwellungen: Kalte Bandagen oder Druckverbände, durch die eine Blutung vermieden werden soll.


Damit es wie geschmiert läuft
Gymnastik, Salben und Nahrungsergänzung sorgen dafür, dass die Gelenke fit bleiben. Gemeinsam mit sechs anderen Fachärzten hat Dr. Lanz ein Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, das Knorpel und Bindegewebe schützt und die Gleitfähigkeit der Gelenke verbessert. "Die Kapseln sind nicht nur für Sportler empfehlenswert. Sie helfen auch Jugendlichen im Wachstum und wirken vorbeugend", so Dr. Lanz. Noch wichtiger als jedes Medikament ist laut Dr. Lanz aber die tägliche Gymnastik. "Besonders empfehlenswert sind Dehnungsübungen; denn das Hauptproblem bei Arthrose sind verkürzte Muskeln." 


                                                                  Grazer Woche vom 26.3.2006
Konsequent trainieren wirkt immer (Leser fragen, Eduard Lanz antwortet)
Die wichtigsten Fragen und Antworten aus einer Telefonstunde der Kleinen Zeitung zum Thema Sport und Bewegung. Diesmal am Telefon: Sportarzt Dr. Eduard Lanz.


                                                                    Kleine Zeitung vom 29.4.2006
Entwicklungshilfe für Lamborghini

Drei Steirer bauen und entwickeln neue Sitze der italienischen Luxus-Automarke. Angefangen hat alles mit einem Projekt für die Lamborghini-Mutter Audi. Der Orthopäde Eduard Lanz baute gemeinsam mit der Firma Concept Technology von Erwin Deutscher in Gratkorn zwei Autositze auf. "Um zu zeigen, was orthopädisch möglich ist, um Kreuz und Nacken optimal zu entlasten", so Lanz. Weiters kam der Sattler Christian Pilich ins Team.

                                                                  Kleine Zeitung vom 2.6.2006
Sportarzt für Österreichs feine Tennis-Gesellschaft
Eduard Lanz ist jedem schon aufgefallen, der Spiele von Österreichs Daviscup- oder FedCup-Team im Fernsehen verfolgt. Der Grazer sitzt bescheiden daneben, wenn die ÖTV-Kapitäne ihre Spielerinnen und Spieler anfeuern. Er ist der Teamarzt des besten heimischen Tennis. Der 55-jährige Orthopäde ist längst eine landesweite Kapazität, sofern Sportverletzungen das Problem sind (www.sportarzt.at). Die Arbeit von Lanz ist meist getan, sofern die Spieler auf den Platz gehen. "Ich bin vor allem für Verletzungsprävention zuständig". Deshalb würde Lanz allen Tennisspielern am liebsten befehlen, vor dem Sport zu dehnen. 
                                                          

                                                                 OÖ-Nachrichten vom 13.6.2006
Bis auf die blanken Knochen
Arthrose, die Schädigung der Gelenkknorpel, ist eine Volkskrankheit. Heilen lässt sie sich nicht. Mit schmerzstillenden Medikamenten, Spritzenkuren und Bewegungstherapie versuchen Ärzte Erkrankten Linderung zu verschaffen. Reiben, Knacksen oder Knirschen im Gelenk, diese Schmerzen kennen viele. Die Schädigung des Gelenkknorpels ist eine Frage der Zeit - ab einem gewissen Alter hat fast jeder Arthrose. In der westlichen Welt sind etwa sechs bis acht Prozent aller Menschen davon betroffen, in Österreich ist das rund eine halbe Million Menschen. Arthrose ist zwar in erster Linie eine Alterserscheinung aber bei angeborenen Fehlstellungen, Überlastung oder Unfällen kann es auch in jungen Jahren zu Gelenkverschleiß kommen.

                                                                Der Standard vom 10.7.2006
"Arthrobene" empfohlen: Gelenke arbeiten wie geschmiert
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern.

                                                               Salzburg-Krone vom 6.10.2006
Hilfreiche Naturmedizin für Gelenke

Dr. Eduard Lanz ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie in Graz. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Gelenksbeschwerden und Arthrose von Menschen jeden Alters und mit jeglicher sportlicher Ambition. Mit einem neuen Naturheilmittel hilft er bewegungsmüden Gelenken auf die Sprünge.

                                                              Salzburg-Krone vom 6.10.2006
"Arthrobene" wird empfohlen
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern. 
                                                                                                                      

                                                            Krone Burgenland Süd vom 17.11.2006 
Sportlerherz statt Rückenschmerzen

Eine im letzten Jahr durchgeführte Untersuchung des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) ergab, dass 18% der über 300 befragten Führungskräfte Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat haben. Das Leiden mit dem Rücken ist demnach Gesundheitsproblem Nr. 1 in der rot-weiß-roten Führungsebene. Ein Ergebnis, das den Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Eduard Lanz nur mäßig überrascht. Neben der optimalen Unterstützung der Körperhaltung gehört auch richtiges Bewegen dazu. Das kann zum Beispiel durch Gymnastik passieren. Dazu gehört unter anderem die Dehnung, die dem Körper Ausgleich gibt. Welche Sportart betrieben wird, ist grundsätzlich egal. "Spaß muss es machen", meint der Orthopäde Dr. Lanz. 


                                                          Wirtschaftsnachrichten Süd von März/April 2007 
Tennis-Tipps vom Teamarzt

Interview mit Eduard Lanz, Teamarzt des ÖTV, über die Fitness der österreichischen Tennisspieler, Hobby- und Profi-"Wehwehchen", Dehnungsübungen und ein neues Wundermittel.   
   

                                                          Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2007
Zu siebt in Paris im Hauptbewerb

Bei den French Open in Paris (ab 27. Mai 2007) ist Österreich mit sieben Spielern im Hauptbewerb vertreten. Begleitet werden Sie vom langjährigen Betreuer, dem Grazer Sportarzt und Orthopäden Eduard Lanz. Dieser hat sich als Teamarzt zwangsläufig mit dem Doping-Problem beschäftigen müssen und hat mit einer Gruppe von sieben Fachärzten ein unbedenkliches Naturprodukt entwickelt. Es heißt "Arthrobene plus" und verbessert den Knorpelaufbau und Knochenaufbau.
 

                                                        Salzburger Nachrichten vom 23.4.2007 
Tun Sie was für Ihre Knorpel

Abgenützte Gelenke? In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie Sie die wichtige Schutzschichte "reparieren" können.
                                                                                                        

                                                         Kronen Zeitung vom 26. Mai 2007 
Der Schmerz im Nacken

Ob schon in jungen Jahren oder erst im fortgeschrittenen Alter: Irgendwann im Leben ist jeder Mensch von Schmerzen im Nackenbereich, Schulterbereich und Rückenbereich betroffen – sie sind zum regelrechten Volksleiden geworden.
Der Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz erklärt in diesem Artikel, warum das so ist. Zur Linderung und Vorbeugung empfiehlt Dr. Lanz: Selbst aktiv werden und Rückengymnastik betreiben - mit Dehnungsübungen, Koordinationsübungen und Kräftigungsübungen.   
   

                                                          Medizin populär vom Mai 2007
Thomas Muster und Michael Stich über ihr legendäres Daviscup-Duell vor 13 Jahren in Unterpremstätten bei Graz

Es werden wohl jede Menge Erinnerungen wach, wenn Thomas Muster gegen Michael Stich beim Champions Tour-Match in Graz auf den Platz gehen. Es war der 27. März 1994, Daviscup Österreich gegen Deutschland. Nach 5:24 Stunden fällt Thomas Muster jubelnd auf den Rücken. 11.000 Fans sind außer Rand und Band. In der Früh ist Thomas Muster noch mit starken Kreuzschmerzen erwacht, die aber durch die Therapie vom Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz und Willy Dungl abgeschwächt werden konnte.
                

                                                         Kronen Zeitung vom 16. August 2007
Leser wollen's wissen. Fragen zur Gesundheit.

In der Zeitschrift "Men's Health" können Leser Fragen an diverse Fachleute richten. Auch Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Dr. Eduard Lanz ist einer dieser Fachleute und beantwortet eine Anfrage eines 18-jährigen Mannes, der einen Marathon laufen will: Knochen und Gelenke sind in diesem Alter bereits voll belastbar, es sollte aber trotzdem eine sportärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.
                               

                                                         Men's Health vom September 2007
Tennisarm - Golfarm I

Sie müssen nicht einmal Tennis oder Golf spielen um die typischen Beschwerden im Ellbogenbereich zu bekommen, an denen man dann oft sehr lange leidet. Doch treten diese Beschwerden bei Tennis und Golf am häufigsten auf.
Das Hauptsymptom des Tennisarmes ist ein ausgeprägter Druckschmerz an der Außenseite des Ellbogengelenkes. An der Innenseite gibt es eine ähnliche Erscheinung - dies nennt man dann Golfarm.
Dieser Zustand ist ein Resultat einer erhöhten Muskelspannung der Streck- und Beugeseite des Unterarmes. Ein harter Muskel ist immer auch verkürzt. Deshalb stehen die Sehnen, über die der Muskel mit dem Knochen verbunden ist, unter dauerndem Zug. Durch diesen Zustand wird die Durchblutung gestört, die Sehnen beginnen sich zu entzünden. Durch chronische Belastung wird eine Besserung verhindert.
Tennis- und Golfarm hängen auch mit der Wirbelsäule zusammen. Aus diesem Grund kann speziell die Halswirbelsäule die Symptome eines Tennis- bzw. Golfarmes mitbewirken.
                               

                                                      Kronen Zeitung vom 15. September 2007
Tennisarm - Golfarm II

In diesem Zeitungsartikel geht es um die Behandlung von Tennisarm bzw. Golfarm. Nicht nur der Arzt, auch die betroffene Person sollten zur Linderung beitragen. Wichtigstes Ziel ist die Beseitigung der Ursache, der Muskelverhärtung im Arm- und Nackenbereich. Dafür eignen sich Dehnungsübungen sowie Lockerung der Blockaden durch gezielte Mobilisierung. Mit wärmenden Salben werden Verspannungen behandelt.
Manuelle Dehnung und Mobilisation der blockierten Segmente im Bereich der Halswirbelsäule sollten durch einen erfahrenen Therapeuten vorgenommen werden. Nur in seltenen Fällen muss eine Operation in Betracht gezogen werden.
  

                                                     Kronen Zeitung vom 22. September 2007  
Bewegung und Schlaf helfen Gelenken

Falsches Gehen, falsches Sitzen, falsches Heben von Lasten: Die Folgen sind einseitige Abnützungen und irgendwann Schmerzen. Man kann aber den Bewegungsapparat durch gezielte Übungen selbst beeinflussen: mit gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie dem richtigen Bett. Diese Vorkehrungen kräftigen Bauch- und Gesäßmuskeln, welche die Wirbelsäule stützen. Auch ungeeignete Betten führen zu Muskelverspannungen und Schlafstörungen. Man sollte kontrollieren, ob Matratzen und Lattenrost den Anforderungen entsprechen.

                                                  Salzburger Nachrichten vom 29. Oktober 2007
Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung

Gelenkschmerzen quälen vor allem Spitzensportler, aber auch junge Menschen in der Wachstumsphase und deren Großeltern, die mit Abnützung durch das Alter zu kämpfen haben. Dr. Eduard Lanz empfiehlt richtige Bewegung und das Nahrungsergänzungsmittel Arthrobene. Bei Belastung wird aus dem Knorpel Wasser herausgepresst. Dadurch gleitet er auf einem Flüssigkeitsfilm fast ohne Reibung. Das heißt, wir haben in unseren Gelenken einen permanenten Aquaplaningeffekt. Für weitere Belastungen muss Wasser wieder angesaugt und gespeichert werden, das machen die Inhaltsstoffe Chondroitin und Glucosamin. Als Teamarzt des Tennis-Davis-Cup und des Fed-Cup verwendet Dr. Lanz alle Arthrobene-Produkte. Sie sind sehr wirksam und frei von Dopingsubstanzen. Auch bei der Rad-WM in Salzburg haben die von Dr. Lanz betreuten Sportler Arthrobene eingenommen.
                                     

                                                     Kronen Zeitung vom 23. November 2007
Der Kreuzbandriss Teil 1

Hauptursachen dieser Knieverletzung, die bei Hobbysportlern und Profis immer häufiger auftritt, sind meist Trainingsfehler - in erster Linie einseitiges Krafttraining. Je kräftiger die Muskulatur an der Vorderseite des Oberschenkels über die Kniescheibe anzieht, desto größer ist die Belastung speziell für das vordere Kreuzband. Beim Training ist besonders auf ständigen Wechsel von Druck und Entlastung zu achten. Als Prinzip bestmöglicher Leistungsfähigkeit im Sport gilt das Zusammenspiel von Elastizität der Sehnen mit dem Einsatz der Muskulatur. Als Trainingsformen für die Kniegelenke und Beinmuskeln eignen sich besonders Dehnungsübungen, Gymnastik, Aerobic und Sportarten wie Radfahren, Laufen und Schwimmen. Sehr wichtig ist zudem bewusstes Essen und gezielte Nahrungsergänzung.

                                                                Kronen Zeitung vom 1. März 2008
Der Kreuzbandriss Teil 2

Wenn ein Kreuzband gerissen ist, sollte es operativ versorgt werden. Von selbst wächst ein kompletter Risse nicht mehr zusammen. Das Kreuzband wird bei der Operation nicht genäht, sondern durch eine Sehne plastisch ersetzt. Man spricht daher von einer Kreuzbandplastik. Der anschließenden Rehabilitation bzw. einem gezielten Aufbautrianing kommt entscheidende Bedeutung zu. Symptome wie Schmerz, Schwellung und Bewegungseinschränkung sind durch Naturmittel und Medikamente gut in den Griff zu bekommen. Wichtigste Maßnahme zur Verbesserung der Stabilität und Verhinderung von Arthrosen ist aber ein Turnprogramm mit Dehnung verkürzter Muskeln, Kräftigung der Muskeln und Verbesserung des Bewegungsmusters.

                                                               Kronen Zeitung vom 8. März 2008  


Was ist mit Tamira los?
Seit einiger Zeit plagen Tennis-Ass Tamira Paszek immer wieder gesundheitliche Probleme. An der 17-jährigen knabbert bereits der Frust. Ihr Leidensweg begann im Herbst 2007 mit einem eingeklemmten Zwerchfell. Weiter mit Nackenproblemen und grippalem Infekt. Zuletzt musste Sie sich auch mit Magenproblemen herumschlagen. Auf die Frage, ob Ihr Körper gar den Belastungen des Spitzensports nicht gewachsen ist, meint Daviscup- und Fed-Cup-Teamarzt Dr. Edi Lanz: "Bestimmt nicht, sie ist eben vielen negativen Faktoren wie etwa der ständigen Zeitumstellung ausgesetzt. Und ist der Körper hoch belastet, spürt man jedes Wehwehchen."

                                                            Kleine Zeitung vom 19. März 2008 
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                      Wartezimmer Krone vom 21. März 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                        Kronen Zeitung vom 5. April 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Muskelfaserriss bei Tennismatch

Bei einem Tennismatch hat ein Tennisspieler sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Wie lange muss man sich nach einer solchen Verletzung schonen, wie wärmt man richtig auf und wann dehnt man? Dr. Lanz antwortet: Ein Muskelfaserriss sollte eigentlich nach rund 10 Tagen wieder völlig verheilt sein. Aufwärmen sollte man unbedingt mit Dehnungsübungen. Damit aktiviert man den Stoffwechsel noch ohne erhöhten Energiebedarf. Ist der Sportler dann gut aufgewärmt, sollte versucht werden, die Beweglichkeit durch Gymnastik zu erhöhen. Bei der Muskeldehnung vor dem Sport wird die Stellung mindestens fünf Sekunden oder länger gehalten. Der Zug darf nur in den Muskeln und nicht in den Gelenken zu spüren sein.

                                                           Kronen Zeitung vom 26. April 2008
Der Doppelfehler vor dem ersten Aufschlag

Die Wehwehchen bei Tennisspielern sind hausgemacht. Dabei könnte man mit Dehnungs- und Aufwärm-Einheiten dem Verletzungsteufel ganz einfach den Garaus machen. "Aufwärmen ist beim Sport die halbe Miete" meint Sportarzt Dr. Edi Lanz und sagt weiters "Ich wundere mich, dass die Leute eher bereit sind, Schmerzen zu ertragen als vor dem Sport ein paar Übungen zu machen." Auch ist ihm sonnenklar: "Im Tennis ist man an allen Beschwerden in irgendeiner Form selbst schuld. Da es etwa wie im Fußball keinen direkten Kontakt zum Gegner gibt, sind die Verletzungen hausgemacht." Dabei sei es laut Dr. Lanz ein Kinderspiel, typischen Dauerschäden wie etwa dem Tennisarm oder Beschwerden im Bereich der Knöchel, Knie und Wirbelsäule aus dem Weg zu gehen." In diesem Artikel gibt er auch spezielle Tipps weiter, die vor körperlichen Beschwerden schützen sollen.

                                                           Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2008 
Dehnen, kräftigen, bewegen

Da Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eine Funktionsstörung anzeigen, sollte die symptomorientierte Therapie immer von einer Behandlung der funktionellen Störung begleitet sein. Die Akutschmerztherapie umfasst neben der medikamentösen Therapie unterschiedliche interventionelle und auch physikalische Maßnahmen. Über Möglichkeiten zur Behebung funktioneller Störungen referierte der Sportmediziner             Dr. Eduard Lanz im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung "Schmerz - eine interdisziplinäre Herausforderung" in Schladming, organisiert von Astellas Pharma.

                                                           Ärzte Krone vom 30. Mai 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Ständig Probleme mit beiden Knien

Ein Patient leidet seit einem halben Jahr an Schmerzen in beiden Knien. Injektionen und physikalische Behandlungen haben nichts geholfen. Nun steht eine Operation im Raum. Dr. Lanz antwortet: Nach dem vorliegenden Röntgen- und Ultraschallbefund besteht hier an den Innenseiten beider Kniegelenke eine deutliche Schädigung des Gelenksknorpels, weiters auch des Knorpels hinter der Kniescheibe. Man spricht da von einer so genannten aktivierten Arthrose beider Kniegelenke. Zu empfehlen sind: Dehnungsübungen für die Beinmuskulatur, Physiotherapie, Antirheumatika (Medikamente) bei Bedarf, kühlende Umschläge, Nahrungsergänzung. Falls eine Operation unausweichlich ist, wird eine Arthroskopie (Gelenksspiegelung) empfohlen. Falls alles nichts nützt, eine Endoprothese, das heißt ein künstliches Kniegelenk.

                                                        Kronen Zeitung vom 14. Juni 2008


Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung
Die in Athroben enthaltenen Inhaltsstoffe Chondroitinsulfat, Glucosaminsulfat, MSM, Hagebuttenpulver, Korallenkalzium und Vitamin D3 werden von Dr. Lanz Tennisspielerin und anderen Leistungssportler erfolgreich empfohlen.

Dehnen-Kräftigen-Bewegen
Die 15. Auflage des DKB- Buches wurde um die Kapitel Athrosen, Kreuzschmerzen, Tennisarm und Kniegelenke erweitert. Diese Themen wurden besonders herausgearbeitet, um die Anwendung des DKB- Systems zur Behandlung und Prophylaxe bei Problemen des Bewegungsapparates aufzuzeigen. Am Beispiel Tennisarm wird das System erklärt.


Historischer Triumph dank Peya
Mit dem ganzen Team freut sich Dr. Lanz beim Davis-Cup Sieg in Wimbledon in London gegen Großbritannien am 21.9.08.


Crosstrainer bei Kniebeschwerden
Zur Behandlung von Knie Beschwerden ist Gymnastik wichtig. Der Crosstrainer dient in erster Linie zum Herzkreislauftraining und und hat daher keine spezifische Wirkung für die Rehabilitation der Kniegelenke.


Das Kreuz mit dem Kreuz
Das neue Konzept für einen Autositz von Dr. Lanz hilft Autofahrern bei Rückenbeschwerden. Beim Automobilforum in Graz, dem wichtigsten Automobilkongress Österreichs, werden diese Erkenntnisse aus der Orthopädie erstmals mit Autositzherstellern diskutiert.


Hochleistung für Low Cost
Wie sicher und erholsam sind Autositze? Dieser Frage widmet sich der Facharzt für Orthopädie Dr. Lanz in seinem Referat.


Der Autositzt als Springtuch.
Beim Heckaufprall sind die meisten Autositze kein Schutz, sondern eine Gefahr für den Lenker. Statt diesen aufzufangen, verletzen ihn, die in der Lehne positionierten Stellmotoren und die so genannte Lordosestütze. Dr. Lanz fordert daher ein neues Konzept für den Autositz.

Jetzt kommt Bewegung ins Sitzen
Ein guter Autositz ist durch die Einstellmöglichkeiten auf die Form des Bewegungsapparates definiert. Man hat dabei auf die Funktionen des menschlichen Körpers vergessen. Dr. Lanz als Spezialist für den Bewegungsapparat, ärztlicher Leiter des Institutes für Bewegungstherapie und Betreuer von Leistungssportlern hat ein neues patentiertes Konzept für Autositze entwickelt, das diese Erkenntnisse der Sportmedizin in die Autositzentwicklung einführt.


Der Test: So fit  ist ihr Rücken
Einfache Tests und Übungen für Kreuzschmerzpatienten werden gezeigt, den Funktionsstörungen des Bewegungsapparates müssen auch funktionell behandelt werden. Schmerztherapie ohne Funktionsverbesserung zeigt bei Kreuzschmerzen keine langfristigen Erfolge.


Tennis ist mehr als ein "Spiel"
Sport ist nicht nur ein Training des Körpers sondern auch des Geistes. Schulung von Bewegung fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers sondern auch die Intelligenz. So spielt Tennis für die Etwicklung von Kindern und Jugendlichen eine entscheidende Rolle.


Sprechstunde
Sehneneinrisse an der Schulter sind meist das Resultat einer Sehnendegeneration, einer sogenannten Abnützung. Durch den Einriss kommt es auch zur Auffaserung und Verdickung der Sehne. Dadurch entzündet sich der Schleimbeutel und es kommt zur Einklemmungssymptomen. Diese typischen nächtlichen Ruheschmerzen sollen arthroskopisch, eine sogenannte Knopflochoperation, behandelt werden.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 20. Juni 2009
Sprechstunde
Schmerzen im Kreuzdarmbeingelenk können manualtherapeutisch behandelt werden. Zusätzlich ist ein Übungsprogramm nötig, da diese Blockierungen im Lendenbereich als Fehlbelastungssymptom bei Beuge- und Streckbewegungen auftreten, weiterführende Literatur: DKB- System.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 27. Juni 2009

Pioniere mit Sitzfleisch und Sonnenenergie
Eine Deligation der Firma Topia aus Japan zeigt reges Interesse an dem neuen Sitzkonzept von Dr. Lanz. Mag. Emmerich Wutschek und D.I. Christian Santner berüßen mit Dr. Lanz die Gäste im Science Park in Graz und besprechen die weitere Kooperation.
                                                            Kleine Zeitung am 28. August 2009

Dynamik-Sitze
Die klassische Sitzkultur überzeugt nicht, da diese immer nur von der Form und nicht der Funktion des menschlichen Körpers ausgeht. Das TriggerSeating Konzept zielt darauf ab, durch die Änderung der Sitzlehne und Teilung der Sitzfläche in Oberschenkelauflage und eigentliche Sitzfläche, die Funktion des Bewegungsapparates zu fördern und nicht einzuschränken.
 

Kampf den Rückenschmerzen
Statt den Menschen in sein eigenes Relief einzugipsen, kommt es auf die optimale Koordination der Bewegung im Sitzen an. Dazu muss man Sitze anders konstruieren. Die Einstellbarkeit auf die Körpergröße, Veränderung der Neigungswinkel von Lehne und Sitzfläche sowie die Verlängerung der Oberschenkelauflage sind ein alter Hut und können nicht das einzige Kriterium eines optimalen Autositzes darstellen.
 
Kreuzbandriss                                  
Isolierte Risse des vorderen Kreuzbandes bei Sportlern sind Trainingsfehler. Der einseitig auftrainierte rectus femoris kann bei plötzlicher Anspannung gegen Widerstand wie bei Carven im Skirennlauf das vordere Kreuband rupturieren.
 
Frühjahrsmüdigkeit-Liebe hält fit
Dehnungsübungen, Bewegung, Sport und Sex sind Trainingsformen, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Alter schützt nicht vor Liebe, aber Liebe schützt vor Alter.
 
Jede Haltung ist falsch, sobald sie eingenommen wurde
Sportarzt Dr. Lanz hat große Zweifel an der automobilen Sitzkultur. Sie gipse den Menschen in sein eigenes Relief ein, anstatt den Körper bei seiner Bewegungskoordination zu unterstüzen. Der Mediziner propagiert das dynamische Sitzen im Auto und hat mit dem TriggerSeating-Konzept ein orthopädisches Sitzsystem entwickelt.
 
 

Hüftschmerzen und Ischiasbeschwerden
Schmerzen zeigen am Bewegungsapparat in erster Linie Fehlfunktionen an. Die Behandlung besteht in den meisten Fällen grundsätzlich in einer Funktionsverbesserung durch Übungen zur Dehnung des Hüftbeugers, der Oberschenkelmuskulatur sowie zur Stärkung der Bauch- und Gesäßmuskeln. Auch sollte eine Mobilisation der Lendenwirbelsäule und der Kreuzdarmbeingelenke vorgenommen werden. Optimale Ergebnisse werden in Kombination mit Nahrungsergänzung erzielt.
 

 
Einfach entspannt
Der Großteil der Verspannungen rührt vom Stress. Sportarzt Eduard Lanz zeigt wie man im Vorurlaubsstress locker bleibt und damit auch Kopfschmerzen bekämft.
 

Das Kreuz mit dem Kreuz
Mit dem Urlaub und oft stundenlangen Autofahrten kommen auch die Kreuzschmerzen.

Kleine Zeitung vom 12.08.2011

 
Alles (nur) Psycho
Schmerzen alleine machen uns Angst und verunsichern jeden Menschen. Aus jedem Leiden eine psychische Geschichte abzuleiten, wäre die falsche Schiene, in die Patienten abgeschoben werden. In den meisten Fällen kann durch die Lösung des physischen Problems auch das psychische (mit)gelöst werden. Funktionen des menschlichen Körpers, speziell des Bewegungsappartes müssen überprüft werden, um Lösungen zu finden.
 
 
In beiden Kniekehlen Bakerzysten
Bakerzysten können beim Gehen Schmerzen verursachen. In erster Linie erfolgt die Behandlung mit Kälte, sollte ein Knorpelschaden oder eine Verletzung vorliegen, muss der Schaden chirurgisch beseitigt werden. 
 

Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Trotz perfekter Operationstechnik gibt es Einzelfälle, bei denen das Ergebnis weder der Hoffnung des Patienten, noch den Erwartungen des Chirurgien bei Hallux-Operationen entspricht. Manchmal muss auch an das Tarsaltunnelsyndrom gedacht werden. Dies entsteht durch die Kompression eines Nerven. Oft ist auch eine weitere Operation von Nöten.

Ärzte Krone vom 23.03.2012


Spiel, Satz und Sieg...

Tennis hat hauptsächlich positive Aspekte, da es Sport und Spiel vereint und kann vom Kleinkind beginnend bis ins hohe Alter ausgeübt werden, zumal es bei Anwendung der richtigen Technik ein äußerst geringes Verletzungsrisiko aufweist und lediglich eine gewisse Grundkondition und Basissportlichkeit erfordert.

Forum Gesundheit 02/2012


 Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Die Radiosynoviorthese ist eine radiologische Methode, um entzündete Schleimhaut im Gelenk zu zerstören und abzubauen. Dieser Eingriff sollte nur bei wirklich therapieresistenten Gelenksentzündungen angewandt werden, danach ist für ein halbes Jahr bis Jahr die Operation einer Endoprothese nicht möglich.

Ärzte Krone vom 04.05.2012


 Knieschmerzen auch nach Meniskus-OP

Auch wenn alle operativen Maßnahmen bei der Arthroskopie zur Regeneartion des Gelenkes durchgeführt wurden, kann es weiterhin zu Gelenksentzündungen kommen. Der nächste Schritt wäre ein künstlicher Gelenksersatz, man kann aber auch einen Versuch, die Entzündunegn durch Radiosynoviorthese zu bekämpfen, setzen. Immer werden ergänzend Übungen gemacht und ein Knorpelaufbaupräparat, wie ArthroDisc, empfohlen.

Kronen Zeitung vom 12.05.2012 bzw. Wartezimmer Krone 04.05.2012


 Knieschmerz beim Sport

Freie Gelenkskörper (Gelenksmaus), welche zB durch einen abgehobenen Knorpel eingerissen sein könnten, verursachen Schmerzen und Funktionsstörungen im Knie. Durch eine arthroskopische Operation  kann der freie Gelenkskörper wieder entfernt  und die volle Funktionsfähigkeit des Gelenkes wieder errreicht werden.

Ärzte-Krone vom 15.09.2012


 US-Eiskunstlaufteam bereitet sich in Graz auf Olympia vor

Das US-Eiskunstlaufteam wird im Februar 2014 in Graz von Dr. Eduard Lanz, sportmedizinisch für die Olympiade in Sotschi betreut. Das Team wird sich rund drei Wochen in der Steiermark aufhalten und intensiv auf die Wettkämpfe vorbereiten und direkt von Graz aus nach Sotschi starten.

Kleine Zeitung, 8.6.2013


Sport bei Hitze: VORSICHT!

Richtige Vorbereitung durch Dehnungsübungen, Wasserzufuhr mit nicht zuviel Elektrolyten und Kalium bei Muskelkrämpfen verhindern Schäden am Körper durch Sport.
 
der Grazer, 04.08.2013



Schrei nach Hilfe

Rückenschmerzen, Migräne oder Bauchkrämpfe: Für Ärzte sind diese Symtome nicht automatisch ein Zeichen dafür, dass eine Fehlfunktion der Muskulatur vorliegt.
Tatsächlich könnte aber das Myofasziale Schmerzsyndrom der Grund sein.

Freizeit Kurier am 26.10.2013 


Schi Spaß - aber sicher

Die Ferien stehen vor der Tür und die Grazer Hobby Schifahrer bevölkern die Pisten. Was man vor und zwischen den Abfahrten für die Fitness tun kann, verrät uns Experte Sportarzt Dr. Eduard Lanz.

Der Grazer am 16.2.2014


Die Tennis Schlacht am Schwarzl See

Heute vor 20 Jahren ging in Unterpremstätten der Finaltag des Davis-Cup-Duells mit Deutschland in Szene.

Kleine Zeitung vom 27.3.2014



Schlaf als Partner des Wachseins

Schlaf dich Gesund!
In diesem guten Rat steckt die Weisheit Jahrhundert langer Beobachtungen und Erfahrungen. Den Schlaf heilt im Sinne des Wortes - vorausgesetzt man kann sich auf einen das Wohlbefinden fördernden Untergrund betten. Dann ist Schlaf von unschätzbarem Wert für die Gesundheitsvorsorge.


Einsatz und Nutzen von Nahrungsergänzungmitteln

Die Behandlungen der Erkrankungen des Bewegungsaperates erfolgen chirurgisch und/oder konservativ. Ein wesentlicher Bestandteil der konservativen Therapie stellt die Beratung der Patienten bezüglich der Bewegung und Ernährung dar. Während das Thema Bewegung durch Physiotherapie, Sportwissenschaft und im weitesten Sinn durch Orthopädietechnik ergänzt wird, erfolgen hinsichtlich der Ernährung nur wenig Beratung und Engagement.

Die AllgemeinMediziner 2015,  Ausgabe 5, S 50/51 


Satz & Sieg für die Gesundheit

Dr. Eduard Lanz im Interview zum Thema: "Was gibt es bei Tennis zu beachten?"

Kurier, 19.06.2015, S. 14/15


Interview zuThema Schmerz in der Achillessehnen

 ogressive Kür
Ein Statement eines Journalisten über den damals 21jährigen Eiskunstläufer Edi Lanz: Heute wird allerdings am Ansehen eines jeden Richters herumgekratzt, der Preisrichter ist da nicht ausgenommen. So gibt es Läufer, die sich nicht mehr bedingungslos den Wertern unterordnen. Einer geht noch weiter: "Ich laufe überhaupt nicht für die Preisrichter", behauptet der Grazer Edi Lanz.      

Kurier vom 19.12.1971
Der Körper läuft als ganze Mannschaft (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 1 & 2) - Lauftechnik
Body Running nennt sich eine neue Lauftechnik. Sie überlässt das Laufen nicht den Beinen allein, sondern zeigt, dass der Körper aus einem ganzen Team besteht. Das heißt: Kopf, Oberkörper, Schulter, Arme und Becken spielen beim Laufen ein genauso große Rolle wie die Beine und Füße. Die fünf Regeln von Body Running lauten: Schwerkraft, Pendelbewegung, Schritte, Haltung, Schrittzahl. Lesen Sie mehr im ersten und zweiten Teil der Kleinen Zeitung-Serie "Wir bringen Sie in Bewegung".     
                                                                   Kleine Zeitung vom 27.3.2005

Nasenatmung entspannt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 3) - Lauftechnik
Wer beim Laufen seine Atmung von Mund auf Nase umstellt, schützt den Körper vor einer Überanstrengung. Um von Mundatmung auf Nasenatmung umzustellen, braucht man zwei bis drei Wochen. Ein gemütliches Lauftempo wählen und sich auf die Atmung konzentrieren.     
                                                                   Kleine Zeitung vom 29.3.2005

Schritt für Schritt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 4) - Lauftechnik
Fünf Phasen sind für den richtigen Laufschritt notwendig: Stützphase, Flugphase, Pendelphase, Anhubphase, Landephase. 


                                                                   Kleine Zeitung vom 30.3.2005
Arme ziehen nach vorne (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 5) - Lauftechnik
Laufen auf die leichte Schulter nehmen. Dann bekommt der Körper viel Energie und auf keinen Fall Nackenschmerzen. Je leichter und lockerer die Schultern den Körper beim Laufen begleiten, desto harmonischer gelingt die Bewegung. Nur Schultern, die entspannt hängen, können Beinbewegungen und Hüftbewegungen ausgleichen und die Balance halten.   


                                                                     Kleine Zeitung vom 31.3.2005
Oberkörper als Gaspedal - Lauftechnik
Je weiter sich ein Läufer mit dem Oberkörper nach vorne beugt, desto flotter geht es vorwärts. So erspart man den Beinen viel Kraftaufwand. Der gestreckte und nach vorn geneigte Körper funktioniert wie ein Gaspedal, mit dem man das Lauftempo dosieren kann. Nicht mit gesenktem Kopf laufen, sondern mit geradem Hals und nach vorne gerichtetem Blick. 


                                                                      Kleine Zeitung vom 1.4.2005
Sportlich sicher unterwegs
Sportlich aktiv sein bedeutet gesünder und länger leben. Zum Sport gehören aber auch die einen oder anderen Wehwehchen, kleine Verletzungen lassen sich oft nicht vermeiden. Grundsätzlich sind Schmerzen aber nichts Negatives, meint Sportmediziner Eduard Lanz: "Schmerzen sind etwas Positives, sie zeigen die Grenzen der Belastbarkeit auf und weisen auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, auf die man reagieren muss."
Drei Punkte sind laut Lanz entscheidend: 1. Dehnungsübungen, 2. Gymnastikübungen, 3. Knorpelregeneration.
Die beste Vorbeugung greift leider nicht immer, oft sind Sportverletzungen einfach nicht zu vermeiden:
1. Zerrungen: Man sollte probieren, vorsichtig und langsam zu dehnen. Ist es ein Muskelriss, spürt man beim Dehnen große Schmerzen, wenn nicht, ist es eine Zerrung. Risse müssen so schnell wie möglich mit elastischen Druckverbänden behandelt werden.
2. Muskelverhärtungen: Warme Bandagen auflegen oder wärmende Packungen oder Bestrahlungen lösen die Verhärtungen im Muskelgewebe wieder auf.
3. Schwellungen: Kalte Bandagen oder Druckverbände, durch die eine Blutung vermieden werden soll.


Damit es wie geschmiert läuft
Gymnastik, Salben und Nahrungsergänzung sorgen dafür, dass die Gelenke fit bleiben. Gemeinsam mit sechs anderen Fachärzten hat Dr. Lanz ein Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, das Knorpel und Bindegewebe schützt und die Gleitfähigkeit der Gelenke verbessert. "Die Kapseln sind nicht nur für Sportler empfehlenswert. Sie helfen auch Jugendlichen im Wachstum und wirken vorbeugend", so Dr. Lanz. Noch wichtiger als jedes Medikament ist laut Dr. Lanz aber die tägliche Gymnastik. "Besonders empfehlenswert sind Dehnungsübungen; denn das Hauptproblem bei Arthrose sind verkürzte Muskeln." 


                                                                  Grazer Woche vom 26.3.2006
Konsequent trainieren wirkt immer (Leser fragen, Eduard Lanz antwortet)
Die wichtigsten Fragen und Antworten aus einer Telefonstunde der Kleinen Zeitung zum Thema Sport und Bewegung. Diesmal am Telefon: Sportarzt Dr. Eduard Lanz.


                                                                    Kleine Zeitung vom 29.4.2006
Entwicklungshilfe für Lamborghini

Drei Steirer bauen und entwickeln neue Sitze der italienischen Luxus-Automarke. Angefangen hat alles mit einem Projekt für die Lamborghini-Mutter Audi. Der Orthopäde Eduard Lanz baute gemeinsam mit der Firma Concept Technology von Erwin Deutscher in Gratkorn zwei Autositze auf. "Um zu zeigen, was orthopädisch möglich ist, um Kreuz und Nacken optimal zu entlasten", so Lanz. Weiters kam der Sattler Christian Pilich ins Team.

                                                                  Kleine Zeitung vom 2.6.2006
Sportarzt für Österreichs feine Tennis-Gesellschaft
Eduard Lanz ist jedem schon aufgefallen, der Spiele von Österreichs Daviscup- oder FedCup-Team im Fernsehen verfolgt. Der Grazer sitzt bescheiden daneben, wenn die ÖTV-Kapitäne ihre Spielerinnen und Spieler anfeuern. Er ist der Teamarzt des besten heimischen Tennis. Der 55-jährige Orthopäde ist längst eine landesweite Kapazität, sofern Sportverletzungen das Problem sind (www.sportarzt.at). Die Arbeit von Lanz ist meist getan, sofern die Spieler auf den Platz gehen. "Ich bin vor allem für Verletzungsprävention zuständig". Deshalb würde Lanz allen Tennisspielern am liebsten befehlen, vor dem Sport zu dehnen. 
                                                          

                                                                 OÖ-Nachrichten vom 13.6.2006
Bis auf die blanken Knochen
Arthrose, die Schädigung der Gelenkknorpel, ist eine Volkskrankheit. Heilen lässt sie sich nicht. Mit schmerzstillenden Medikamenten, Spritzenkuren und Bewegungstherapie versuchen Ärzte Erkrankten Linderung zu verschaffen. Reiben, Knacksen oder Knirschen im Gelenk, diese Schmerzen kennen viele. Die Schädigung des Gelenkknorpels ist eine Frage der Zeit - ab einem gewissen Alter hat fast jeder Arthrose. In der westlichen Welt sind etwa sechs bis acht Prozent aller Menschen davon betroffen, in Österreich ist das rund eine halbe Million Menschen. Arthrose ist zwar in erster Linie eine Alterserscheinung aber bei angeborenen Fehlstellungen, Überlastung oder Unfällen kann es auch in jungen Jahren zu Gelenkverschleiß kommen.

                                                                Der Standard vom 10.7.2006
"Arthrobene" empfohlen: Gelenke arbeiten wie geschmiert
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern.

                                                               Salzburg-Krone vom 6.10.2006
Hilfreiche Naturmedizin für Gelenke

Dr. Eduard Lanz ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie in Graz. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Gelenksbeschwerden und Arthrose von Menschen jeden Alters und mit jeglicher sportlicher Ambition. Mit einem neuen Naturheilmittel hilft er bewegungsmüden Gelenken auf die Sprünge.

                                                              Salzburg-Krone vom 6.10.2006
"Arthrobene" wird empfohlen
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern. 
                                                                                                                      

                                                            Krone Burgenland Süd vom 17.11.2006 
Sportlerherz statt Rückenschmerzen

Eine im letzten Jahr durchgeführte Untersuchung des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) ergab, dass 18% der über 300 befragten Führungskräfte Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat haben. Das Leiden mit dem Rücken ist demnach Gesundheitsproblem Nr. 1 in der rot-weiß-roten Führungsebene. Ein Ergebnis, das den Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Eduard Lanz nur mäßig überrascht. Neben der optimalen Unterstützung der Körperhaltung gehört auch richtiges Bewegen dazu. Das kann zum Beispiel durch Gymnastik passieren. Dazu gehört unter anderem die Dehnung, die dem Körper Ausgleich gibt. Welche Sportart betrieben wird, ist grundsätzlich egal. "Spaß muss es machen", meint der Orthopäde Dr. Lanz. 


                                                          Wirtschaftsnachrichten Süd von März/April 2007 
Tennis-Tipps vom Teamarzt

Interview mit Eduard Lanz, Teamarzt des ÖTV, über die Fitness der österreichischen Tennisspieler, Hobby- und Profi-"Wehwehchen", Dehnungsübungen und ein neues Wundermittel.   
   

                                                          Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2007
Zu siebt in Paris im Hauptbewerb

Bei den French Open in Paris (ab 27. Mai 2007) ist Österreich mit sieben Spielern im Hauptbewerb vertreten. Begleitet werden Sie vom langjährigen Betreuer, dem Grazer Sportarzt und Orthopäden Eduard Lanz. Dieser hat sich als Teamarzt zwangsläufig mit dem Doping-Problem beschäftigen müssen und hat mit einer Gruppe von sieben Fachärzten ein unbedenkliches Naturprodukt entwickelt. Es heißt "Arthrobene plus" und verbessert den Knorpelaufbau und Knochenaufbau.
 

                                                        Salzburger Nachrichten vom 23.4.2007 
Tun Sie was für Ihre Knorpel

Abgenützte Gelenke? In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie Sie die wichtige Schutzschichte "reparieren" können.
                                                                                                        

                                                         Kronen Zeitung vom 26. Mai 2007 
Der Schmerz im Nacken

Ob schon in jungen Jahren oder erst im fortgeschrittenen Alter: Irgendwann im Leben ist jeder Mensch von Schmerzen im Nackenbereich, Schulterbereich und Rückenbereich betroffen – sie sind zum regelrechten Volksleiden geworden.
Der Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz erklärt in diesem Artikel, warum das so ist. Zur Linderung und Vorbeugung empfiehlt Dr. Lanz: Selbst aktiv werden und Rückengymnastik betreiben - mit Dehnungsübungen, Koordinationsübungen und Kräftigungsübungen.   
   

                                                          Medizin populär vom Mai 2007
Thomas Muster und Michael Stich über ihr legendäres Daviscup-Duell vor 13 Jahren in Unterpremstätten bei Graz

Es werden wohl jede Menge Erinnerungen wach, wenn Thomas Muster gegen Michael Stich beim Champions Tour-Match in Graz auf den Platz gehen. Es war der 27. März 1994, Daviscup Österreich gegen Deutschland. Nach 5:24 Stunden fällt Thomas Muster jubelnd auf den Rücken. 11.000 Fans sind außer Rand und Band. In der Früh ist Thomas Muster noch mit starken Kreuzschmerzen erwacht, die aber durch die Therapie vom Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz und Willy Dungl abgeschwächt werden konnte.
                

                                                         Kronen Zeitung vom 16. August 2007
Leser wollen's wissen. Fragen zur Gesundheit.

In der Zeitschrift "Men's Health" können Leser Fragen an diverse Fachleute richten. Auch Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Dr. Eduard Lanz ist einer dieser Fachleute und beantwortet eine Anfrage eines 18-jährigen Mannes, der einen Marathon laufen will: Knochen und Gelenke sind in diesem Alter bereits voll belastbar, es sollte aber trotzdem eine sportärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.
                               

                                                         Men's Health vom September 2007
Tennisarm - Golfarm I

Sie müssen nicht einmal Tennis oder Golf spielen um die typischen Beschwerden im Ellbogenbereich zu bekommen, an denen man dann oft sehr lange leidet. Doch treten diese Beschwerden bei Tennis und Golf am häufigsten auf.
Das Hauptsymptom des Tennisarmes ist ein ausgeprägter Druckschmerz an der Außenseite des Ellbogengelenkes. An der Innenseite gibt es eine ähnliche Erscheinung - dies nennt man dann Golfarm.
Dieser Zustand ist ein Resultat einer erhöhten Muskelspannung der Streck- und Beugeseite des Unterarmes. Ein harter Muskel ist immer auch verkürzt. Deshalb stehen die Sehnen, über die der Muskel mit dem Knochen verbunden ist, unter dauerndem Zug. Durch diesen Zustand wird die Durchblutung gestört, die Sehnen beginnen sich zu entzünden. Durch chronische Belastung wird eine Besserung verhindert.
Tennis- und Golfarm hängen auch mit der Wirbelsäule zusammen. Aus diesem Grund kann speziell die Halswirbelsäule die Symptome eines Tennis- bzw. Golfarmes mitbewirken.
                               

                                                      Kronen Zeitung vom 15. September 2007
Tennisarm - Golfarm II

In diesem Zeitungsartikel geht es um die Behandlung von Tennisarm bzw. Golfarm. Nicht nur der Arzt, auch die betroffene Person sollten zur Linderung beitragen. Wichtigstes Ziel ist die Beseitigung der Ursache, der Muskelverhärtung im Arm- und Nackenbereich. Dafür eignen sich Dehnungsübungen sowie Lockerung der Blockaden durch gezielte Mobilisierung. Mit wärmenden Salben werden Verspannungen behandelt.
Manuelle Dehnung und Mobilisation der blockierten Segmente im Bereich der Halswirbelsäule sollten durch einen erfahrenen Therapeuten vorgenommen werden. Nur in seltenen Fällen muss eine Operation in Betracht gezogen werden.
  

                                                     Kronen Zeitung vom 22. September 2007  
Bewegung und Schlaf helfen Gelenken

Falsches Gehen, falsches Sitzen, falsches Heben von Lasten: Die Folgen sind einseitige Abnützungen und irgendwann Schmerzen. Man kann aber den Bewegungsapparat durch gezielte Übungen selbst beeinflussen: mit gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie dem richtigen Bett. Diese Vorkehrungen kräftigen Bauch- und Gesäßmuskeln, welche die Wirbelsäule stützen. Auch ungeeignete Betten führen zu Muskelverspannungen und Schlafstörungen. Man sollte kontrollieren, ob Matratzen und Lattenrost den Anforderungen entsprechen.

                                                  Salzburger Nachrichten vom 29. Oktober 2007
Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung

Gelenkschmerzen quälen vor allem Spitzensportler, aber auch junge Menschen in der Wachstumsphase und deren Großeltern, die mit Abnützung durch das Alter zu kämpfen haben. Dr. Eduard Lanz empfiehlt richtige Bewegung und das Nahrungsergänzungsmittel Arthrobene. Bei Belastung wird aus dem Knorpel Wasser herausgepresst. Dadurch gleitet er auf einem Flüssigkeitsfilm fast ohne Reibung. Das heißt, wir haben in unseren Gelenken einen permanenten Aquaplaningeffekt. Für weitere Belastungen muss Wasser wieder angesaugt und gespeichert werden, das machen die Inhaltsstoffe Chondroitin und Glucosamin. Als Teamarzt des Tennis-Davis-Cup und des Fed-Cup verwendet Dr. Lanz alle Arthrobene-Produkte. Sie sind sehr wirksam und frei von Dopingsubstanzen. Auch bei der Rad-WM in Salzburg haben die von Dr. Lanz betreuten Sportler Arthrobene eingenommen.
                                     

                                                     Kronen Zeitung vom 23. November 2007
Der Kreuzbandriss Teil 1

Hauptursachen dieser Knieverletzung, die bei Hobbysportlern und Profis immer häufiger auftritt, sind meist Trainingsfehler - in erster Linie einseitiges Krafttraining. Je kräftiger die Muskulatur an der Vorderseite des Oberschenkels über die Kniescheibe anzieht, desto größer ist die Belastung speziell für das vordere Kreuzband. Beim Training ist besonders auf ständigen Wechsel von Druck und Entlastung zu achten. Als Prinzip bestmöglicher Leistungsfähigkeit im Sport gilt das Zusammenspiel von Elastizität der Sehnen mit dem Einsatz der Muskulatur. Als Trainingsformen für die Kniegelenke und Beinmuskeln eignen sich besonders Dehnungsübungen, Gymnastik, Aerobic und Sportarten wie Radfahren, Laufen und Schwimmen. Sehr wichtig ist zudem bewusstes Essen und gezielte Nahrungsergänzung.

                                                                Kronen Zeitung vom 1. März 2008
Der Kreuzbandriss Teil 2

Wenn ein Kreuzband gerissen ist, sollte es operativ versorgt werden. Von selbst wächst ein kompletter Risse nicht mehr zusammen. Das Kreuzband wird bei der Operation nicht genäht, sondern durch eine Sehne plastisch ersetzt. Man spricht daher von einer Kreuzbandplastik. Der anschließenden Rehabilitation bzw. einem gezielten Aufbautrianing kommt entscheidende Bedeutung zu. Symptome wie Schmerz, Schwellung und Bewegungseinschränkung sind durch Naturmittel und Medikamente gut in den Griff zu bekommen. Wichtigste Maßnahme zur Verbesserung der Stabilität und Verhinderung von Arthrosen ist aber ein Turnprogramm mit Dehnung verkürzter Muskeln, Kräftigung der Muskeln und Verbesserung des Bewegungsmusters.

                                                               Kronen Zeitung vom 8. März 2008  


Was ist mit Tamira los?
Seit einiger Zeit plagen Tennis-Ass Tamira Paszek immer wieder gesundheitliche Probleme. An der 17-jährigen knabbert bereits der Frust. Ihr Leidensweg begann im Herbst 2007 mit einem eingeklemmten Zwerchfell. Weiter mit Nackenproblemen und grippalem Infekt. Zuletzt musste Sie sich auch mit Magenproblemen herumschlagen. Auf die Frage, ob Ihr Körper gar den Belastungen des Spitzensports nicht gewachsen ist, meint Daviscup- und Fed-Cup-Teamarzt Dr. Edi Lanz: "Bestimmt nicht, sie ist eben vielen negativen Faktoren wie etwa der ständigen Zeitumstellung ausgesetzt. Und ist der Körper hoch belastet, spürt man jedes Wehwehchen."

                                                            Kleine Zeitung vom 19. März 2008 
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                      Wartezimmer Krone vom 21. März 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                        Kronen Zeitung vom 5. April 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Muskelfaserriss bei Tennismatch

Bei einem Tennismatch hat ein Tennisspieler sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Wie lange muss man sich nach einer solchen Verletzung schonen, wie wärmt man richtig auf und wann dehnt man? Dr. Lanz antwortet: Ein Muskelfaserriss sollte eigentlich nach rund 10 Tagen wieder völlig verheilt sein. Aufwärmen sollte man unbedingt mit Dehnungsübungen. Damit aktiviert man den Stoffwechsel noch ohne erhöhten Energiebedarf. Ist der Sportler dann gut aufgewärmt, sollte versucht werden, die Beweglichkeit durch Gymnastik zu erhöhen. Bei der Muskeldehnung vor dem Sport wird die Stellung mindestens fünf Sekunden oder länger gehalten. Der Zug darf nur in den Muskeln und nicht in den Gelenken zu spüren sein.

                                                           Kronen Zeitung vom 26. April 2008
Der Doppelfehler vor dem ersten Aufschlag

Die Wehwehchen bei Tennisspielern sind hausgemacht. Dabei könnte man mit Dehnungs- und Aufwärm-Einheiten dem Verletzungsteufel ganz einfach den Garaus machen. "Aufwärmen ist beim Sport die halbe Miete" meint Sportarzt Dr. Edi Lanz und sagt weiters "Ich wundere mich, dass die Leute eher bereit sind, Schmerzen zu ertragen als vor dem Sport ein paar Übungen zu machen." Auch ist ihm sonnenklar: "Im Tennis ist man an allen Beschwerden in irgendeiner Form selbst schuld. Da es etwa wie im Fußball keinen direkten Kontakt zum Gegner gibt, sind die Verletzungen hausgemacht." Dabei sei es laut Dr. Lanz ein Kinderspiel, typischen Dauerschäden wie etwa dem Tennisarm oder Beschwerden im Bereich der Knöchel, Knie und Wirbelsäule aus dem Weg zu gehen." In diesem Artikel gibt er auch spezielle Tipps weiter, die vor körperlichen Beschwerden schützen sollen.

                                                           Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2008 
Dehnen, kräftigen, bewegen

Da Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eine Funktionsstörung anzeigen, sollte die symptomorientierte Therapie immer von einer Behandlung der funktionellen Störung begleitet sein. Die Akutschmerztherapie umfasst neben der medikamentösen Therapie unterschiedliche interventionelle und auch physikalische Maßnahmen. Über Möglichkeiten zur Behebung funktioneller Störungen referierte der Sportmediziner             Dr. Eduard Lanz im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung "Schmerz - eine interdisziplinäre Herausforderung" in Schladming, organisiert von Astellas Pharma.

                                                           Ärzte Krone vom 30. Mai 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Ständig Probleme mit beiden Knien

Ein Patient leidet seit einem halben Jahr an Schmerzen in beiden Knien. Injektionen und physikalische Behandlungen haben nichts geholfen. Nun steht eine Operation im Raum. Dr. Lanz antwortet: Nach dem vorliegenden Röntgen- und Ultraschallbefund besteht hier an den Innenseiten beider Kniegelenke eine deutliche Schädigung des Gelenksknorpels, weiters auch des Knorpels hinter der Kniescheibe. Man spricht da von einer so genannten aktivierten Arthrose beider Kniegelenke. Zu empfehlen sind: Dehnungsübungen für die Beinmuskulatur, Physiotherapie, Antirheumatika (Medikamente) bei Bedarf, kühlende Umschläge, Nahrungsergänzung. Falls eine Operation unausweichlich ist, wird eine Arthroskopie (Gelenksspiegelung) empfohlen. Falls alles nichts nützt, eine Endoprothese, das heißt ein künstliches Kniegelenk.

                                                        Kronen Zeitung vom 14. Juni 2008


Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung
Die in Athroben enthaltenen Inhaltsstoffe Chondroitinsulfat, Glucosaminsulfat, MSM, Hagebuttenpulver, Korallenkalzium und Vitamin D3 werden von Dr. Lanz Tennisspielerin und anderen Leistungssportler erfolgreich empfohlen.

Dehnen-Kräftigen-Bewegen
Die 15. Auflage des DKB- Buches wurde um die Kapitel Athrosen, Kreuzschmerzen, Tennisarm und Kniegelenke erweitert. Diese Themen wurden besonders herausgearbeitet, um die Anwendung des DKB- Systems zur Behandlung und Prophylaxe bei Problemen des Bewegungsapparates aufzuzeigen. Am Beispiel Tennisarm wird das System erklärt.


Historischer Triumph dank Peya
Mit dem ganzen Team freut sich Dr. Lanz beim Davis-Cup Sieg in Wimbledon in London gegen Großbritannien am 21.9.08.


Crosstrainer bei Kniebeschwerden
Zur Behandlung von Knie Beschwerden ist Gymnastik wichtig. Der Crosstrainer dient in erster Linie zum Herzkreislauftraining und und hat daher keine spezifische Wirkung für die Rehabilitation der Kniegelenke.


Das Kreuz mit dem Kreuz
Das neue Konzept für einen Autositz von Dr. Lanz hilft Autofahrern bei Rückenbeschwerden. Beim Automobilforum in Graz, dem wichtigsten Automobilkongress Österreichs, werden diese Erkenntnisse aus der Orthopädie erstmals mit Autositzherstellern diskutiert.


Hochleistung für Low Cost
Wie sicher und erholsam sind Autositze? Dieser Frage widmet sich der Facharzt für Orthopädie Dr. Lanz in seinem Referat.


Der Autositzt als Springtuch.
Beim Heckaufprall sind die meisten Autositze kein Schutz, sondern eine Gefahr für den Lenker. Statt diesen aufzufangen, verletzen ihn, die in der Lehne positionierten Stellmotoren und die so genannte Lordosestütze. Dr. Lanz fordert daher ein neues Konzept für den Autositz.

Jetzt kommt Bewegung ins Sitzen
Ein guter Autositz ist durch die Einstellmöglichkeiten auf die Form des Bewegungsapparates definiert. Man hat dabei auf die Funktionen des menschlichen Körpers vergessen. Dr. Lanz als Spezialist für den Bewegungsapparat, ärztlicher Leiter des Institutes für Bewegungstherapie und Betreuer von Leistungssportlern hat ein neues patentiertes Konzept für Autositze entwickelt, das diese Erkenntnisse der Sportmedizin in die Autositzentwicklung einführt.


Der Test: So fit  ist ihr Rücken
Einfache Tests und Übungen für Kreuzschmerzpatienten werden gezeigt, den Funktionsstörungen des Bewegungsapparates müssen auch funktionell behandelt werden. Schmerztherapie ohne Funktionsverbesserung zeigt bei Kreuzschmerzen keine langfristigen Erfolge.


Tennis ist mehr als ein "Spiel"
Sport ist nicht nur ein Training des Körpers sondern auch des Geistes. Schulung von Bewegung fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers sondern auch die Intelligenz. So spielt Tennis für die Etwicklung von Kindern und Jugendlichen eine entscheidende Rolle.


Sprechstunde
Sehneneinrisse an der Schulter sind meist das Resultat einer Sehnendegeneration, einer sogenannten Abnützung. Durch den Einriss kommt es auch zur Auffaserung und Verdickung der Sehne. Dadurch entzündet sich der Schleimbeutel und es kommt zur Einklemmungssymptomen. Diese typischen nächtlichen Ruheschmerzen sollen arthroskopisch, eine sogenannte Knopflochoperation, behandelt werden.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 20. Juni 2009
Sprechstunde
Schmerzen im Kreuzdarmbeingelenk können manualtherapeutisch behandelt werden. Zusätzlich ist ein Übungsprogramm nötig, da diese Blockierungen im Lendenbereich als Fehlbelastungssymptom bei Beuge- und Streckbewegungen auftreten, weiterführende Literatur: DKB- System.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 27. Juni 2009

Pioniere mit Sitzfleisch und Sonnenenergie
Eine Deligation der Firma Topia aus Japan zeigt reges Interesse an dem neuen Sitzkonzept von Dr. Lanz. Mag. Emmerich Wutschek und D.I. Christian Santner berüßen mit Dr. Lanz die Gäste im Science Park in Graz und besprechen die weitere Kooperation.
                                                            Kleine Zeitung am 28. August 2009

Dynamik-Sitze
Die klassische Sitzkultur überzeugt nicht, da diese immer nur von der Form und nicht der Funktion des menschlichen Körpers ausgeht. Das TriggerSeating Konzept zielt darauf ab, durch die Änderung der Sitzlehne und Teilung der Sitzfläche in Oberschenkelauflage und eigentliche Sitzfläche, die Funktion des Bewegungsapparates zu fördern und nicht einzuschränken.
 

Kampf den Rückenschmerzen
Statt den Menschen in sein eigenes Relief einzugipsen, kommt es auf die optimale Koordination der Bewegung im Sitzen an. Dazu muss man Sitze anders konstruieren. Die Einstellbarkeit auf die Körpergröße, Veränderung der Neigungswinkel von Lehne und Sitzfläche sowie die Verlängerung der Oberschenkelauflage sind ein alter Hut und können nicht das einzige Kriterium eines optimalen Autositzes darstellen.
 
Kreuzbandriss                                  
Isolierte Risse des vorderen Kreuzbandes bei Sportlern sind Trainingsfehler. Der einseitig auftrainierte rectus femoris kann bei plötzlicher Anspannung gegen Widerstand wie bei Carven im Skirennlauf das vordere Kreuband rupturieren.
 
Frühjahrsmüdigkeit-Liebe hält fit
Dehnungsübungen, Bewegung, Sport und Sex sind Trainingsformen, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Alter schützt nicht vor Liebe, aber Liebe schützt vor Alter.
 
Jede Haltung ist falsch, sobald sie eingenommen wurde
Sportarzt Dr. Lanz hat große Zweifel an der automobilen Sitzkultur. Sie gipse den Menschen in sein eigenes Relief ein, anstatt den Körper bei seiner Bewegungskoordination zu unterstüzen. Der Mediziner propagiert das dynamische Sitzen im Auto und hat mit dem TriggerSeating-Konzept ein orthopädisches Sitzsystem entwickelt.
 
 

Hüftschmerzen und Ischiasbeschwerden
Schmerzen zeigen am Bewegungsapparat in erster Linie Fehlfunktionen an. Die Behandlung besteht in den meisten Fällen grundsätzlich in einer Funktionsverbesserung durch Übungen zur Dehnung des Hüftbeugers, der Oberschenkelmuskulatur sowie zur Stärkung der Bauch- und Gesäßmuskeln. Auch sollte eine Mobilisation der Lendenwirbelsäule und der Kreuzdarmbeingelenke vorgenommen werden. Optimale Ergebnisse werden in Kombination mit Nahrungsergänzung erzielt.
 

 
Einfach entspannt
Der Großteil der Verspannungen rührt vom Stress. Sportarzt Eduard Lanz zeigt wie man im Vorurlaubsstress locker bleibt und damit auch Kopfschmerzen bekämft.
 

Das Kreuz mit dem Kreuz
Mit dem Urlaub und oft stundenlangen Autofahrten kommen auch die Kreuzschmerzen.

Kleine Zeitung vom 12.08.2011

 
Alles (nur) Psycho
Schmerzen alleine machen uns Angst und verunsichern jeden Menschen. Aus jedem Leiden eine psychische Geschichte abzuleiten, wäre die falsche Schiene, in die Patienten abgeschoben werden. In den meisten Fällen kann durch die Lösung des physischen Problems auch das psychische (mit)gelöst werden. Funktionen des menschlichen Körpers, speziell des Bewegungsappartes müssen überprüft werden, um Lösungen zu finden.
 
 
In beiden Kniekehlen Bakerzysten
Bakerzysten können beim Gehen Schmerzen verursachen. In erster Linie erfolgt die Behandlung mit Kälte, sollte ein Knorpelschaden oder eine Verletzung vorliegen, muss der Schaden chirurgisch beseitigt werden. 
 

Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Trotz perfekter Operationstechnik gibt es Einzelfälle, bei denen das Ergebnis weder der Hoffnung des Patienten, noch den Erwartungen des Chirurgien bei Hallux-Operationen entspricht. Manchmal muss auch an das Tarsaltunnelsyndrom gedacht werden. Dies entsteht durch die Kompression eines Nerven. Oft ist auch eine weitere Operation von Nöten.

Ärzte Krone vom 23.03.2012


Spiel, Satz und Sieg...

Tennis hat hauptsächlich positive Aspekte, da es Sport und Spiel vereint und kann vom Kleinkind beginnend bis ins hohe Alter ausgeübt werden, zumal es bei Anwendung der richtigen Technik ein äußerst geringes Verletzungsrisiko aufweist und lediglich eine gewisse Grundkondition und Basissportlichkeit erfordert.

Forum Gesundheit 02/2012


 Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Die Radiosynoviorthese ist eine radiologische Methode, um entzündete Schleimhaut im Gelenk zu zerstören und abzubauen. Dieser Eingriff sollte nur bei wirklich therapieresistenten Gelenksentzündungen angewandt werden, danach ist für ein halbes Jahr bis Jahr die Operation einer Endoprothese nicht möglich.

Ärzte Krone vom 04.05.2012


 Knieschmerzen auch nach Meniskus-OP

Auch wenn alle operativen Maßnahmen bei der Arthroskopie zur Regeneartion des Gelenkes durchgeführt wurden, kann es weiterhin zu Gelenksentzündungen kommen. Der nächste Schritt wäre ein künstlicher Gelenksersatz, man kann aber auch einen Versuch, die Entzündunegn durch Radiosynoviorthese zu bekämpfen, setzen. Immer werden ergänzend Übungen gemacht und ein Knorpelaufbaupräparat, wie ArthroDisc, empfohlen.

Kronen Zeitung vom 12.05.2012 bzw. Wartezimmer Krone 04.05.2012


 Knieschmerz beim Sport

Freie Gelenkskörper (Gelenksmaus), welche zB durch einen abgehobenen Knorpel eingerissen sein könnten, verursachen Schmerzen und Funktionsstörungen im Knie. Durch eine arthroskopische Operation  kann der freie Gelenkskörper wieder entfernt  und die volle Funktionsfähigkeit des Gelenkes wieder errreicht werden.

Ärzte-Krone vom 15.09.2012


 US-Eiskunstlaufteam bereitet sich in Graz auf Olympia vor

Das US-Eiskunstlaufteam wird im Februar 2014 in Graz von Dr. Eduard Lanz, sportmedizinisch für die Olympiade in Sotschi betreut. Das Team wird sich rund drei Wochen in der Steiermark aufhalten und intensiv auf die Wettkämpfe vorbereiten und direkt von Graz aus nach Sotschi starten.

Kleine Zeitung, 8.6.2013


Sport bei Hitze: VORSICHT!

Richtige Vorbereitung durch Dehnungsübungen, Wasserzufuhr mit nicht zuviel Elektrolyten und Kalium bei Muskelkrämpfen verhindern Schäden am Körper durch Sport.
 
der Grazer, 04.08.2013



Schrei nach Hilfe

Rückenschmerzen, Migräne oder Bauchkrämpfe: Für Ärzte sind diese Symtome nicht automatisch ein Zeichen dafür, dass eine Fehlfunktion der Muskulatur vorliegt.
Tatsächlich könnte aber das Myofasziale Schmerzsyndrom der Grund sein.

Freizeit Kurier am 26.10.2013 


Schi Spaß - aber sicher

Die Ferien stehen vor der Tür und die Grazer Hobby Schifahrer bevölkern die Pisten. Was man vor und zwischen den Abfahrten für die Fitness tun kann, verrät uns Experte Sportarzt Dr. Eduard Lanz.

Der Grazer am 16.2.2014


Die Tennis Schlacht am Schwarzl See

Heute vor 20 Jahren ging in Unterpremstätten der Finaltag des Davis-Cup-Duells mit Deutschland in Szene.

Kleine Zeitung vom 27.3.2014



Schlaf als Partner des Wachseins

Schlaf dich Gesund!
In diesem guten Rat steckt die Weisheit Jahrhundert langer Beobachtungen und Erfahrungen. Den Schlaf heilt im Sinne des Wortes - vorausgesetzt man kann sich auf einen das Wohlbefinden fördernden Untergrund betten. Dann ist Schlaf von unschätzbarem Wert für die Gesundheitsvorsorge.

Der Standard / Mediaplanet vom März 2014

ogressive Kür
Ein Statement eines Journalisten über den damals 21jährigen Eiskunstläufer Edi Lanz: Heute wird allerdings am Ansehen eines jeden Richters herumgekratzt, der Preisrichter ist da nicht ausgenommen. So gibt es Läufer, die sich nicht mehr bedingungslos den Wertern unterordnen. Einer geht noch weiter: "Ich laufe überhaupt nicht für die Preisrichter", behauptet der Grazer Edi Lanz.      
Kurier vom 19.12.1971
Der Körper läuft als ganze Mannschaft (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 1 & 2) - Lauftechnik
Body Running nennt sich eine neue Lauftechnik. Sie überlässt das Laufen nicht den Beinen allein, sondern zeigt, dass der Körper aus einem ganzen Team besteht. Das heißt: Kopf, Oberkörper, Schulter, Arme und Becken spielen beim Laufen ein genauso große Rolle wie die Beine und Füße. Die fünf Regeln von Body Running lauten: Schwerkraft, Pendelbewegung, Schritte, Haltung, Schrittzahl. Lesen Sie mehr im ersten und zweiten Teil der Kleinen Zeitung-Serie "Wir bringen Sie in Bewegung".     
                                                                   Kleine Zeitung vom 27.3.2005

Nasenatmung entspannt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 3) - Lauftechnik
Wer beim Laufen seine Atmung von Mund auf Nase umstellt, schützt den Körper vor einer Überanstrengung. Um von Mundatmung auf Nasenatmung umzustellen, braucht man zwei bis drei Wochen. Ein gemütliches Lauftempo wählen und sich auf die Atmung konzentrieren.     
                                                                   Kleine Zeitung vom 29.3.2005

Schritt für Schritt (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 4) - Lauftechnik
Fünf Phasen sind für den richtigen Laufschritt notwendig: Stützphase, Flugphase, Pendelphase, Anhubphase, Landephase. 


                                                                   Kleine Zeitung vom 30.3.2005
Arme ziehen nach vorne (Serie "Wir bringen Sie in Bewegung" Teil 5) - Lauftechnik
Laufen auf die leichte Schulter nehmen. Dann bekommt der Körper viel Energie und auf keinen Fall Nackenschmerzen. Je leichter und lockerer die Schultern den Körper beim Laufen begleiten, desto harmonischer gelingt die Bewegung. Nur Schultern, die entspannt hängen, können Beinbewegungen und Hüftbewegungen ausgleichen und die Balance halten.   


                                                                     Kleine Zeitung vom 31.3.2005
Oberkörper als Gaspedal - Lauftechnik
Je weiter sich ein Läufer mit dem Oberkörper nach vorne beugt, desto flotter geht es vorwärts. So erspart man den Beinen viel Kraftaufwand. Der gestreckte und nach vorn geneigte Körper funktioniert wie ein Gaspedal, mit dem man das Lauftempo dosieren kann. Nicht mit gesenktem Kopf laufen, sondern mit geradem Hals und nach vorne gerichtetem Blick. 


                                                                      Kleine Zeitung vom 1.4.2005
Sportlich sicher unterwegs
Sportlich aktiv sein bedeutet gesünder und länger leben. Zum Sport gehören aber auch die einen oder anderen Wehwehchen, kleine Verletzungen lassen sich oft nicht vermeiden. Grundsätzlich sind Schmerzen aber nichts Negatives, meint Sportmediziner Eduard Lanz: "Schmerzen sind etwas Positives, sie zeigen die Grenzen der Belastbarkeit auf und weisen auf eine Fehlfunktion des Körpers hin, auf die man reagieren muss."
Drei Punkte sind laut Lanz entscheidend: 1. Dehnungsübungen, 2. Gymnastikübungen, 3. Knorpelregeneration.
Die beste Vorbeugung greift leider nicht immer, oft sind Sportverletzungen einfach nicht zu vermeiden:
1. Zerrungen: Man sollte probieren, vorsichtig und langsam zu dehnen. Ist es ein Muskelriss, spürt man beim Dehnen große Schmerzen, wenn nicht, ist es eine Zerrung. Risse müssen so schnell wie möglich mit elastischen Druckverbänden behandelt werden.
2. Muskelverhärtungen: Warme Bandagen auflegen oder wärmende Packungen oder Bestrahlungen lösen die Verhärtungen im Muskelgewebe wieder auf.
3. Schwellungen: Kalte Bandagen oder Druckverbände, durch die eine Blutung vermieden werden soll.


Damit es wie geschmiert läuft
Gymnastik, Salben und Nahrungsergänzung sorgen dafür, dass die Gelenke fit bleiben. Gemeinsam mit sechs anderen Fachärzten hat Dr. Lanz ein Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, das Knorpel und Bindegewebe schützt und die Gleitfähigkeit der Gelenke verbessert. "Die Kapseln sind nicht nur für Sportler empfehlenswert. Sie helfen auch Jugendlichen im Wachstum und wirken vorbeugend", so Dr. Lanz. Noch wichtiger als jedes Medikament ist laut Dr. Lanz aber die tägliche Gymnastik. "Besonders empfehlenswert sind Dehnungsübungen; denn das Hauptproblem bei Arthrose sind verkürzte Muskeln." 


                                                                  Grazer Woche vom 26.3.2006
Konsequent trainieren wirkt immer (Leser fragen, Eduard Lanz antwortet)
Die wichtigsten Fragen und Antworten aus einer Telefonstunde der Kleinen Zeitung zum Thema Sport und Bewegung. Diesmal am Telefon: Sportarzt Dr. Eduard Lanz.


                                                                    Kleine Zeitung vom 29.4.2006
Entwicklungshilfe für Lamborghini

Drei Steirer bauen und entwickeln neue Sitze der italienischen Luxus-Automarke. Angefangen hat alles mit einem Projekt für die Lamborghini-Mutter Audi. Der Orthopäde Eduard Lanz baute gemeinsam mit der Firma Concept Technology von Erwin Deutscher in Gratkorn zwei Autositze auf. "Um zu zeigen, was orthopädisch möglich ist, um Kreuz und Nacken optimal zu entlasten", so Lanz. Weiters kam der Sattler Christian Pilich ins Team.

                                                                  Kleine Zeitung vom 2.6.2006
Sportarzt für Österreichs feine Tennis-Gesellschaft
Eduard Lanz ist jedem schon aufgefallen, der Spiele von Österreichs Daviscup- oder FedCup-Team im Fernsehen verfolgt. Der Grazer sitzt bescheiden daneben, wenn die ÖTV-Kapitäne ihre Spielerinnen und Spieler anfeuern. Er ist der Teamarzt des besten heimischen Tennis. Der 55-jährige Orthopäde ist längst eine landesweite Kapazität, sofern Sportverletzungen das Problem sind (www.sportarzt.at). Die Arbeit von Lanz ist meist getan, sofern die Spieler auf den Platz gehen. "Ich bin vor allem für Verletzungsprävention zuständig". Deshalb würde Lanz allen Tennisspielern am liebsten befehlen, vor dem Sport zu dehnen. 
                                                          

                                                                 OÖ-Nachrichten vom 13.6.2006
Bis auf die blanken Knochen
Arthrose, die Schädigung der Gelenkknorpel, ist eine Volkskrankheit. Heilen lässt sie sich nicht. Mit schmerzstillenden Medikamenten, Spritzenkuren und Bewegungstherapie versuchen Ärzte Erkrankten Linderung zu verschaffen. Reiben, Knacksen oder Knirschen im Gelenk, diese Schmerzen kennen viele. Die Schädigung des Gelenkknorpels ist eine Frage der Zeit - ab einem gewissen Alter hat fast jeder Arthrose. In der westlichen Welt sind etwa sechs bis acht Prozent aller Menschen davon betroffen, in Österreich ist das rund eine halbe Million Menschen. Arthrose ist zwar in erster Linie eine Alterserscheinung aber bei angeborenen Fehlstellungen, Überlastung oder Unfällen kann es auch in jungen Jahren zu Gelenkverschleiß kommen.

                                                                Der Standard vom 10.7.2006
"Arthrobene" empfohlen: Gelenke arbeiten wie geschmiert
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern.

                                                               Salzburg-Krone vom 6.10.2006
Hilfreiche Naturmedizin für Gelenke

Dr. Eduard Lanz ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie in Graz. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Gelenksbeschwerden und Arthrose von Menschen jeden Alters und mit jeglicher sportlicher Ambition. Mit einem neuen Naturheilmittel hilft er bewegungsmüden Gelenken auf die Sprünge.

                                                              Salzburg-Krone vom 6.10.2006
"Arthrobene" wird empfohlen
Österreichische Orthopäden haben an einer Lösung zur wirksamen Bekämpfung von Gelenkserkrankungen gearbeitet. Es wurden Nahrungsergänzungsmittel sowie Salben für Muskel, Gelenke und Bindegewebe entwickelt, die unter der Marke "Arthrobene" in kürzester Zeit zum Geheimtipp wurden. Es hilft bei Jugendlichen mit Wachstumsbeschwerden ebenso wie bei Sportlern. 
                                                                                                                      

                                                            Krone Burgenland Süd vom 17.11.2006 
Sportlerherz statt Rückenschmerzen

Eine im letzten Jahr durchgeführte Untersuchung des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) ergab, dass 18% der über 300 befragten Führungskräfte Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat haben. Das Leiden mit dem Rücken ist demnach Gesundheitsproblem Nr. 1 in der rot-weiß-roten Führungsebene. Ein Ergebnis, das den Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Eduard Lanz nur mäßig überrascht. Neben der optimalen Unterstützung der Körperhaltung gehört auch richtiges Bewegen dazu. Das kann zum Beispiel durch Gymnastik passieren. Dazu gehört unter anderem die Dehnung, die dem Körper Ausgleich gibt. Welche Sportart betrieben wird, ist grundsätzlich egal. "Spaß muss es machen", meint der Orthopäde Dr. Lanz. 


                                                          Wirtschaftsnachrichten Süd von März/April 2007 
Tennis-Tipps vom Teamarzt

Interview mit Eduard Lanz, Teamarzt des ÖTV, über die Fitness der österreichischen Tennisspieler, Hobby- und Profi-"Wehwehchen", Dehnungsübungen und ein neues Wundermittel.   
   

                                                          Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2007
Zu siebt in Paris im Hauptbewerb

Bei den French Open in Paris (ab 27. Mai 2007) ist Österreich mit sieben Spielern im Hauptbewerb vertreten. Begleitet werden Sie vom langjährigen Betreuer, dem Grazer Sportarzt und Orthopäden Eduard Lanz. Dieser hat sich als Teamarzt zwangsläufig mit dem Doping-Problem beschäftigen müssen und hat mit einer Gruppe von sieben Fachärzten ein unbedenkliches Naturprodukt entwickelt. Es heißt "Arthrobene plus" und verbessert den Knorpelaufbau und Knochenaufbau.
 

                                                        Salzburger Nachrichten vom 23.4.2007 
Tun Sie was für Ihre Knorpel

Abgenützte Gelenke? In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, wie Sie die wichtige Schutzschichte "reparieren" können.
                                                                                                        

                                                         Kronen Zeitung vom 26. Mai 2007 
Der Schmerz im Nacken

Ob schon in jungen Jahren oder erst im fortgeschrittenen Alter: Irgendwann im Leben ist jeder Mensch von Schmerzen im Nackenbereich, Schulterbereich und Rückenbereich betroffen – sie sind zum regelrechten Volksleiden geworden.
Der Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz erklärt in diesem Artikel, warum das so ist. Zur Linderung und Vorbeugung empfiehlt Dr. Lanz: Selbst aktiv werden und Rückengymnastik betreiben - mit Dehnungsübungen, Koordinationsübungen und Kräftigungsübungen.   
   

                                                          Medizin populär vom Mai 2007
Thomas Muster und Michael Stich über ihr legendäres Daviscup-Duell vor 13 Jahren in Unterpremstätten bei Graz

Es werden wohl jede Menge Erinnerungen wach, wenn Thomas Muster gegen Michael Stich beim Champions Tour-Match in Graz auf den Platz gehen. Es war der 27. März 1994, Daviscup Österreich gegen Deutschland. Nach 5:24 Stunden fällt Thomas Muster jubelnd auf den Rücken. 11.000 Fans sind außer Rand und Band. In der Früh ist Thomas Muster noch mit starken Kreuzschmerzen erwacht, die aber durch die Therapie vom Grazer Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Sportorthopädie Dr. Eduard Lanz und Willy Dungl abgeschwächt werden konnte.
                

                                                         Kronen Zeitung vom 16. August 2007
Leser wollen's wissen. Fragen zur Gesundheit.

In der Zeitschrift "Men's Health" können Leser Fragen an diverse Fachleute richten. Auch Sportarzt und Facharzt für Orthopädie Dr. Eduard Lanz ist einer dieser Fachleute und beantwortet eine Anfrage eines 18-jährigen Mannes, der einen Marathon laufen will: Knochen und Gelenke sind in diesem Alter bereits voll belastbar, es sollte aber trotzdem eine sportärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden.
                               

                                                         Men's Health vom September 2007
Tennisarm - Golfarm I

Sie müssen nicht einmal Tennis oder Golf spielen um die typischen Beschwerden im Ellbogenbereich zu bekommen, an denen man dann oft sehr lange leidet. Doch treten diese Beschwerden bei Tennis und Golf am häufigsten auf.
Das Hauptsymptom des Tennisarmes ist ein ausgeprägter Druckschmerz an der Außenseite des Ellbogengelenkes. An der Innenseite gibt es eine ähnliche Erscheinung - dies nennt man dann Golfarm.
Dieser Zustand ist ein Resultat einer erhöhten Muskelspannung der Streck- und Beugeseite des Unterarmes. Ein harter Muskel ist immer auch verkürzt. Deshalb stehen die Sehnen, über die der Muskel mit dem Knochen verbunden ist, unter dauerndem Zug. Durch diesen Zustand wird die Durchblutung gestört, die Sehnen beginnen sich zu entzünden. Durch chronische Belastung wird eine Besserung verhindert.
Tennis- und Golfarm hängen auch mit der Wirbelsäule zusammen. Aus diesem Grund kann speziell die Halswirbelsäule die Symptome eines Tennis- bzw. Golfarmes mitbewirken.
                               

                                                      Kronen Zeitung vom 15. September 2007
Tennisarm - Golfarm II

In diesem Zeitungsartikel geht es um die Behandlung von Tennisarm bzw. Golfarm. Nicht nur der Arzt, auch die betroffene Person sollten zur Linderung beitragen. Wichtigstes Ziel ist die Beseitigung der Ursache, der Muskelverhärtung im Arm- und Nackenbereich. Dafür eignen sich Dehnungsübungen sowie Lockerung der Blockaden durch gezielte Mobilisierung. Mit wärmenden Salben werden Verspannungen behandelt.
Manuelle Dehnung und Mobilisation der blockierten Segmente im Bereich der Halswirbelsäule sollten durch einen erfahrenen Therapeuten vorgenommen werden. Nur in seltenen Fällen muss eine Operation in Betracht gezogen werden.
  

                                                     Kronen Zeitung vom 22. September 2007  
Bewegung und Schlaf helfen Gelenken

Falsches Gehen, falsches Sitzen, falsches Heben von Lasten: Die Folgen sind einseitige Abnützungen und irgendwann Schmerzen. Man kann aber den Bewegungsapparat durch gezielte Übungen selbst beeinflussen: mit gezielten Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie dem richtigen Bett. Diese Vorkehrungen kräftigen Bauch- und Gesäßmuskeln, welche die Wirbelsäule stützen. Auch ungeeignete Betten führen zu Muskelverspannungen und Schlafstörungen. Man sollte kontrollieren, ob Matratzen und Lattenrost den Anforderungen entsprechen.

                                                  Salzburger Nachrichten vom 29. Oktober 2007
Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung

Gelenkschmerzen quälen vor allem Spitzensportler, aber auch junge Menschen in der Wachstumsphase und deren Großeltern, die mit Abnützung durch das Alter zu kämpfen haben. Dr. Eduard Lanz empfiehlt richtige Bewegung und das Nahrungsergänzungsmittel Arthrobene. Bei Belastung wird aus dem Knorpel Wasser herausgepresst. Dadurch gleitet er auf einem Flüssigkeitsfilm fast ohne Reibung. Das heißt, wir haben in unseren Gelenken einen permanenten Aquaplaningeffekt. Für weitere Belastungen muss Wasser wieder angesaugt und gespeichert werden, das machen die Inhaltsstoffe Chondroitin und Glucosamin. Als Teamarzt des Tennis-Davis-Cup und des Fed-Cup verwendet Dr. Lanz alle Arthrobene-Produkte. Sie sind sehr wirksam und frei von Dopingsubstanzen. Auch bei der Rad-WM in Salzburg haben die von Dr. Lanz betreuten Sportler Arthrobene eingenommen.
                                     

                                                     Kronen Zeitung vom 23. November 2007
Der Kreuzbandriss Teil 1

Hauptursachen dieser Knieverletzung, die bei Hobbysportlern und Profis immer häufiger auftritt, sind meist Trainingsfehler - in erster Linie einseitiges Krafttraining. Je kräftiger die Muskulatur an der Vorderseite des Oberschenkels über die Kniescheibe anzieht, desto größer ist die Belastung speziell für das vordere Kreuzband. Beim Training ist besonders auf ständigen Wechsel von Druck und Entlastung zu achten. Als Prinzip bestmöglicher Leistungsfähigkeit im Sport gilt das Zusammenspiel von Elastizität der Sehnen mit dem Einsatz der Muskulatur. Als Trainingsformen für die Kniegelenke und Beinmuskeln eignen sich besonders Dehnungsübungen, Gymnastik, Aerobic und Sportarten wie Radfahren, Laufen und Schwimmen. Sehr wichtig ist zudem bewusstes Essen und gezielte Nahrungsergänzung.

                                                                Kronen Zeitung vom 1. März 2008
Der Kreuzbandriss Teil 2

Wenn ein Kreuzband gerissen ist, sollte es operativ versorgt werden. Von selbst wächst ein kompletter Risse nicht mehr zusammen. Das Kreuzband wird bei der Operation nicht genäht, sondern durch eine Sehne plastisch ersetzt. Man spricht daher von einer Kreuzbandplastik. Der anschließenden Rehabilitation bzw. einem gezielten Aufbautrianing kommt entscheidende Bedeutung zu. Symptome wie Schmerz, Schwellung und Bewegungseinschränkung sind durch Naturmittel und Medikamente gut in den Griff zu bekommen. Wichtigste Maßnahme zur Verbesserung der Stabilität und Verhinderung von Arthrosen ist aber ein Turnprogramm mit Dehnung verkürzter Muskeln, Kräftigung der Muskeln und Verbesserung des Bewegungsmusters.

                                                               Kronen Zeitung vom 8. März 2008  


Was ist mit Tamira los?
Seit einiger Zeit plagen Tennis-Ass Tamira Paszek immer wieder gesundheitliche Probleme. An der 17-jährigen knabbert bereits der Frust. Ihr Leidensweg begann im Herbst 2007 mit einem eingeklemmten Zwerchfell. Weiter mit Nackenproblemen und grippalem Infekt. Zuletzt musste Sie sich auch mit Magenproblemen herumschlagen. Auf die Frage, ob Ihr Körper gar den Belastungen des Spitzensports nicht gewachsen ist, meint Daviscup- und Fed-Cup-Teamarzt Dr. Edi Lanz: "Bestimmt nicht, sie ist eben vielen negativen Faktoren wie etwa der ständigen Zeitumstellung ausgesetzt. Und ist der Körper hoch belastet, spürt man jedes Wehwehchen."

                                                            Kleine Zeitung vom 19. März 2008 
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                      Wartezimmer Krone vom 21. März 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Golfer leidet an kranken Ellbogen

Ein Hobbygolfer leidet seit Monaten an argen Schmerzen in beiden Ellbogen. Es brachten verschiedene Therapien keine Besserung. Dr. Lanz rät zusätzlich zu den konservativen Behandlungsmethoden noch zu einer Manualtherapie der Halswirbelsäule. Dadurch soll ein so genanntes Nervenkompressionssyndrom (Nerven sind eingeklemmt) ausgeschlossen werden. Weiter kann auch die Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit nähere Aufschlüsse bringen. Als letzte Möglichkeit sieht Dr. Lanz eine Operation zu überlegen. Die Komplikationsrate ist äußerst gering, die Erfolgsaussichten sind hingegen sehr hoch.

                                                        Kronen Zeitung vom 5. April 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Muskelfaserriss bei Tennismatch

Bei einem Tennismatch hat ein Tennisspieler sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen. Wie lange muss man sich nach einer solchen Verletzung schonen, wie wärmt man richtig auf und wann dehnt man? Dr. Lanz antwortet: Ein Muskelfaserriss sollte eigentlich nach rund 10 Tagen wieder völlig verheilt sein. Aufwärmen sollte man unbedingt mit Dehnungsübungen. Damit aktiviert man den Stoffwechsel noch ohne erhöhten Energiebedarf. Ist der Sportler dann gut aufgewärmt, sollte versucht werden, die Beweglichkeit durch Gymnastik zu erhöhen. Bei der Muskeldehnung vor dem Sport wird die Stellung mindestens fünf Sekunden oder länger gehalten. Der Zug darf nur in den Muskeln und nicht in den Gelenken zu spüren sein.

                                                           Kronen Zeitung vom 26. April 2008
Der Doppelfehler vor dem ersten Aufschlag

Die Wehwehchen bei Tennisspielern sind hausgemacht. Dabei könnte man mit Dehnungs- und Aufwärm-Einheiten dem Verletzungsteufel ganz einfach den Garaus machen. "Aufwärmen ist beim Sport die halbe Miete" meint Sportarzt Dr. Edi Lanz und sagt weiters "Ich wundere mich, dass die Leute eher bereit sind, Schmerzen zu ertragen als vor dem Sport ein paar Übungen zu machen." Auch ist ihm sonnenklar: "Im Tennis ist man an allen Beschwerden in irgendeiner Form selbst schuld. Da es etwa wie im Fußball keinen direkten Kontakt zum Gegner gibt, sind die Verletzungen hausgemacht." Dabei sei es laut Dr. Lanz ein Kinderspiel, typischen Dauerschäden wie etwa dem Tennisarm oder Beschwerden im Bereich der Knöchel, Knie und Wirbelsäule aus dem Weg zu gehen." In diesem Artikel gibt er auch spezielle Tipps weiter, die vor körperlichen Beschwerden schützen sollen.

                                                           Kleine Zeitung Tennis Journal vom Mai 2008 
Dehnen, kräftigen, bewegen

Da Schmerzen im Bereich des Bewegungsapparates eine Funktionsstörung anzeigen, sollte die symptomorientierte Therapie immer von einer Behandlung der funktionellen Störung begleitet sein. Die Akutschmerztherapie umfasst neben der medikamentösen Therapie unterschiedliche interventionelle und auch physikalische Maßnahmen. Über Möglichkeiten zur Behebung funktioneller Störungen referierte der Sportmediziner             Dr. Eduard Lanz im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung "Schmerz - eine interdisziplinäre Herausforderung" in Schladming, organisiert von Astellas Pharma.

                                                           Ärzte Krone vom 30. Mai 2008
Anfrage an Dr. Lanz: Ständig Probleme mit beiden Knien

Ein Patient leidet seit einem halben Jahr an Schmerzen in beiden Knien. Injektionen und physikalische Behandlungen haben nichts geholfen. Nun steht eine Operation im Raum. Dr. Lanz antwortet: Nach dem vorliegenden Röntgen- und Ultraschallbefund besteht hier an den Innenseiten beider Kniegelenke eine deutliche Schädigung des Gelenksknorpels, weiters auch des Knorpels hinter der Kniescheibe. Man spricht da von einer so genannten aktivierten Arthrose beider Kniegelenke. Zu empfehlen sind: Dehnungsübungen für die Beinmuskulatur, Physiotherapie, Antirheumatika (Medikamente) bei Bedarf, kühlende Umschläge, Nahrungsergänzung. Falls eine Operation unausweichlich ist, wird eine Arthroskopie (Gelenksspiegelung) empfohlen. Falls alles nichts nützt, eine Endoprothese, das heißt ein künstliches Kniegelenk.

                                                        Kronen Zeitung vom 14. Juni 2008


Regeneration des Knorpels durch Nahrungsergänzung
Die in Athroben enthaltenen Inhaltsstoffe Chondroitinsulfat, Glucosaminsulfat, MSM, Hagebuttenpulver, Korallenkalzium und Vitamin D3 werden von Dr. Lanz Tennisspielerin und anderen Leistungssportler erfolgreich empfohlen.

Dehnen-Kräftigen-Bewegen
Die 15. Auflage des DKB- Buches wurde um die Kapitel Athrosen, Kreuzschmerzen, Tennisarm und Kniegelenke erweitert. Diese Themen wurden besonders herausgearbeitet, um die Anwendung des DKB- Systems zur Behandlung und Prophylaxe bei Problemen des Bewegungsapparates aufzuzeigen. Am Beispiel Tennisarm wird das System erklärt.


Historischer Triumph dank Peya
Mit dem ganzen Team freut sich Dr. Lanz beim Davis-Cup Sieg in Wimbledon in London gegen Großbritannien am 21.9.08.


Crosstrainer bei Kniebeschwerden
Zur Behandlung von Knie Beschwerden ist Gymnastik wichtig. Der Crosstrainer dient in erster Linie zum Herzkreislauftraining und und hat daher keine spezifische Wirkung für die Rehabilitation der Kniegelenke.


Das Kreuz mit dem Kreuz
Das neue Konzept für einen Autositz von Dr. Lanz hilft Autofahrern bei Rückenbeschwerden. Beim Automobilforum in Graz, dem wichtigsten Automobilkongress Österreichs, werden diese Erkenntnisse aus der Orthopädie erstmals mit Autositzherstellern diskutiert.


Hochleistung für Low Cost
Wie sicher und erholsam sind Autositze? Dieser Frage widmet sich der Facharzt für Orthopädie Dr. Lanz in seinem Referat.


Der Autositzt als Springtuch.
Beim Heckaufprall sind die meisten Autositze kein Schutz, sondern eine Gefahr für den Lenker. Statt diesen aufzufangen, verletzen ihn, die in der Lehne positionierten Stellmotoren und die so genannte Lordosestütze. Dr. Lanz fordert daher ein neues Konzept für den Autositz.

Jetzt kommt Bewegung ins Sitzen
Ein guter Autositz ist durch die Einstellmöglichkeiten auf die Form des Bewegungsapparates definiert. Man hat dabei auf die Funktionen des menschlichen Körpers vergessen. Dr. Lanz als Spezialist für den Bewegungsapparat, ärztlicher Leiter des Institutes für Bewegungstherapie und Betreuer von Leistungssportlern hat ein neues patentiertes Konzept für Autositze entwickelt, das diese Erkenntnisse der Sportmedizin in die Autositzentwicklung einführt.


Der Test: So fit  ist ihr Rücken
Einfache Tests und Übungen für Kreuzschmerzpatienten werden gezeigt, den Funktionsstörungen des Bewegungsapparates müssen auch funktionell behandelt werden. Schmerztherapie ohne Funktionsverbesserung zeigt bei Kreuzschmerzen keine langfristigen Erfolge.


Tennis ist mehr als ein "Spiel"
Sport ist nicht nur ein Training des Körpers sondern auch des Geistes. Schulung von Bewegung fördert nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers sondern auch die Intelligenz. So spielt Tennis für die Etwicklung von Kindern und Jugendlichen eine entscheidende Rolle.


Sprechstunde
Sehneneinrisse an der Schulter sind meist das Resultat einer Sehnendegeneration, einer sogenannten Abnützung. Durch den Einriss kommt es auch zur Auffaserung und Verdickung der Sehne. Dadurch entzündet sich der Schleimbeutel und es kommt zur Einklemmungssymptomen. Diese typischen nächtlichen Ruheschmerzen sollen arthroskopisch, eine sogenannte Knopflochoperation, behandelt werden.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 20. Juni 2009
Sprechstunde
Schmerzen im Kreuzdarmbeingelenk können manualtherapeutisch behandelt werden. Zusätzlich ist ein Übungsprogramm nötig, da diese Blockierungen im Lendenbereich als Fehlbelastungssymptom bei Beuge- und Streckbewegungen auftreten, weiterführende Literatur: DKB- System.
                                                            Kronen Zeitung "Gesund" 27. Juni 2009

Pioniere mit Sitzfleisch und Sonnenenergie
Eine Deligation der Firma Topia aus Japan zeigt reges Interesse an dem neuen Sitzkonzept von Dr. Lanz. Mag. Emmerich Wutschek und D.I. Christian Santner berüßen mit Dr. Lanz die Gäste im Science Park in Graz und besprechen die weitere Kooperation.
                                                            Kleine Zeitung am 28. August 2009

Dynamik-Sitze
Die klassische Sitzkultur überzeugt nicht, da diese immer nur von der Form und nicht der Funktion des menschlichen Körpers ausgeht. Das TriggerSeating Konzept zielt darauf ab, durch die Änderung der Sitzlehne und Teilung der Sitzfläche in Oberschenkelauflage und eigentliche Sitzfläche, die Funktion des Bewegungsapparates zu fördern und nicht einzuschränken.
 

Kampf den Rückenschmerzen
Statt den Menschen in sein eigenes Relief einzugipsen, kommt es auf die optimale Koordination der Bewegung im Sitzen an. Dazu muss man Sitze anders konstruieren. Die Einstellbarkeit auf die Körpergröße, Veränderung der Neigungswinkel von Lehne und Sitzfläche sowie die Verlängerung der Oberschenkelauflage sind ein alter Hut und können nicht das einzige Kriterium eines optimalen Autositzes darstellen.
 
Kreuzbandriss                                  
Isolierte Risse des vorderen Kreuzbandes bei Sportlern sind Trainingsfehler. Der einseitig auftrainierte rectus femoris kann bei plötzlicher Anspannung gegen Widerstand wie bei Carven im Skirennlauf das vordere Kreuband rupturieren.
 
Frühjahrsmüdigkeit-Liebe hält fit
Dehnungsübungen, Bewegung, Sport und Sex sind Trainingsformen, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Alter schützt nicht vor Liebe, aber Liebe schützt vor Alter.
 
Jede Haltung ist falsch, sobald sie eingenommen wurde
Sportarzt Dr. Lanz hat große Zweifel an der automobilen Sitzkultur. Sie gipse den Menschen in sein eigenes Relief ein, anstatt den Körper bei seiner Bewegungskoordination zu unterstüzen. Der Mediziner propagiert das dynamische Sitzen im Auto und hat mit dem TriggerSeating-Konzept ein orthopädisches Sitzsystem entwickelt.
 
 

Hüftschmerzen und Ischiasbeschwerden
Schmerzen zeigen am Bewegungsapparat in erster Linie Fehlfunktionen an. Die Behandlung besteht in den meisten Fällen grundsätzlich in einer Funktionsverbesserung durch Übungen zur Dehnung des Hüftbeugers, der Oberschenkelmuskulatur sowie zur Stärkung der Bauch- und Gesäßmuskeln. Auch sollte eine Mobilisation der Lendenwirbelsäule und der Kreuzdarmbeingelenke vorgenommen werden. Optimale Ergebnisse werden in Kombination mit Nahrungsergänzung erzielt.
 

 
Einfach entspannt
Der Großteil der Verspannungen rührt vom Stress. Sportarzt Eduard Lanz zeigt wie man im Vorurlaubsstress locker bleibt und damit auch Kopfschmerzen bekämft.
 

Das Kreuz mit dem Kreuz
Mit dem Urlaub und oft stundenlangen Autofahrten kommen auch die Kreuzschmerzen.

Kleine Zeitung vom 12.08.2011

 
Alles (nur) Psycho
Schmerzen alleine machen uns Angst und verunsichern jeden Menschen. Aus jedem Leiden eine psychische Geschichte abzuleiten, wäre die falsche Schiene, in die Patienten abgeschoben werden. In den meisten Fällen kann durch die Lösung des physischen Problems auch das psychische (mit)gelöst werden. Funktionen des menschlichen Körpers, speziell des Bewegungsappartes müssen überprüft werden, um Lösungen zu finden.
 
 
In beiden Kniekehlen Bakerzysten
Bakerzysten können beim Gehen Schmerzen verursachen. In erster Linie erfolgt die Behandlung mit Kälte, sollte ein Knorpelschaden oder eine Verletzung vorliegen, muss der Schaden chirurgisch beseitigt werden. 
 

Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Trotz perfekter Operationstechnik gibt es Einzelfälle, bei denen das Ergebnis weder der Hoffnung des Patienten, noch den Erwartungen des Chirurgien bei Hallux-Operationen entspricht. Manchmal muss auch an das Tarsaltunnelsyndrom gedacht werden. Dies entsteht durch die Kompression eines Nerven. Oft ist auch eine weitere Operation von Nöten.

Ärzte Krone vom 23.03.2012


Spiel, Satz und Sieg...

Tennis hat hauptsächlich positive Aspekte, da es Sport und Spiel vereint und kann vom Kleinkind beginnend bis ins hohe Alter ausgeübt werden, zumal es bei Anwendung der richtigen Technik ein äußerst geringes Verletzungsrisiko aufweist und lediglich eine gewisse Grundkondition und Basissportlichkeit erfordert.

Forum Gesundheit 02/2012


 Fragen aus der Praxis-Antworten für die Praxis

Die Radiosynoviorthese ist eine radiologische Methode, um entzündete Schleimhaut im Gelenk zu zerstören und abzubauen. Dieser Eingriff sollte nur bei wirklich therapieresistenten Gelenksentzündungen angewandt werden, danach ist für ein halbes Jahr bis Jahr die Operation einer Endoprothese nicht möglich.

Ärzte Krone vom 04.05.2012


 Knieschmerzen auch nach Meniskus-OP

Auch wenn alle operativen Maßnahmen bei der Arthroskopie zur Regeneartion des Gelenkes durchgeführt wurden, kann es weiterhin zu Gelenksentzündungen kommen. Der nächste Schritt wäre ein künstlicher Gelenksersatz, man kann aber auch einen Versuch, die Entzündunegn durch Radiosynoviorthese zu bekämpfen, setzen. Immer werden ergänzend Übungen gemacht und ein Knorpelaufbaupräparat, wie ArthroDisc, empfohlen.

Kronen Zeitung vom 12.05.2012 bzw. Wartezimmer Krone 04.05.2012


 Knieschmerz beim Sport

Freie Gelenkskörper (Gelenksmaus), welche zB durch einen abgehobenen Knorpel eingerissen sein könnten, verursachen Schmerzen und Funktionsstörungen im Knie. Durch eine arthroskopische Operation  kann der freie Gelenkskörper wieder entfernt  und die volle Funktionsfähigkeit des Gelenkes wieder errreicht werden.

Ärzte-Krone vom 15.09.2012


 US-Eiskunstlaufteam bereitet sich in Graz auf Olympia vor

Das US-Eiskunstlaufteam wird im Februar 2014 in Graz von Dr. Eduard Lanz, sportmedizinisch für die Olympiade in Sotschi betreut. Das Team wird sich rund drei Wochen in der Steiermark aufhalten und intensiv auf die Wettkämpfe vorbereiten und direkt von Graz aus nach Sotschi starten.

Kleine Zeitung, 8.6.2013


Sport bei Hitze: VORSICHT!

Richtige Vorbereitung durch Dehnungsübungen, Wasserzufuhr mit nicht zuviel Elektrolyten und Kalium bei Muskelkrämpfen verhindern Schäden am Körper durch Sport.
 
der Grazer, 04.08.2013



Schrei nach Hilfe

Rückenschmerzen, Migräne oder Bauchkrämpfe: Für Ärzte sind diese Symtome nicht automatisch ein Zeichen dafür, dass eine Fehlfunktion der Muskulatur vorliegt.
Tatsächlich könnte aber das Myofasziale Schmerzsyndrom der Grund sein.

Freizeit Kurier am 26.10.2013 


Schi Spaß - aber sicher

Die Ferien stehen vor der Tür und die Grazer Hobby Schifahrer bevölkern die Pisten. Was man vor und zwischen den Abfahrten für die Fitness tun kann, verrät uns Experte Sportarzt Dr. Eduard Lanz.

Der Grazer am 16.2.2014


Die Tennis Schlacht am Schwarzl See

Heute vor 20 Jahren ging in Unterpremstätten der Finaltag des Davis-Cup-Duells mit Deutschland in Szene.

Kleine Zeitung vom 27.3.2014



Schlaf als Partner des Wachseins

Schlaf dich Gesund!
In diesem guten Rat steckt die Weisheit Jahrhundert langer Beobachtungen und Erfahrungen. Den Schlaf heilt im Sinne des Wortes - vorausgesetzt man kann sich auf einen das Wohlbefinden fördernden Untergrund betten. Dann ist Schlaf von unschätzbarem Wert für die Gesundheitsvorsorge.


Einsatz und Nutzen von Nahrungsergänzungmitteln

Die Behandlungen der Erkrankungen des Bewegungsaperates erfolgen chirurgisch und/oder konservativ. Ein wesentlicher Bestandteil der konservativen Therapie stellt die Beratung der Patienten bezüglich der Bewegung und Ernährung dar. Während das Thema Bewegung durch Physiotherapie, Sportwissenschaft und im weitesten Sinn durch Orthopädietechnik ergänzt wird, erfolgen hinsichtlich der Ernährung nur wenig Beratung und Engagement.

Die AllgemeinMediziner 2015,  Ausgabe 5, S 50/51 


Satz & Sieg für die Gesundheit

Dr. Eduard Lanz im Interview zum Thema: "Was gibt es bei Tennis zu beachten?"

Kurier, 19.06.2015, S. 14/15


Interview zum Thema: Schmerzen in der Achillessehne

Durch Überbelastung der Achillessehne kommt es zur chronischen Entzündung im Sehnenansatz und in weiterer Folge zum Fersensporn. Dr. E. Lanz gibt Auskunft über Möglichkeiten der Therapien.

Kronen Zeiung, Gesund und Familie, 11.07.2015, S. 10


Sprechstunde zum Thema: Sprunggelenk verletzt

Dr. Lanz gibt Auskunft über mögliche Ursachen und Therapien.

Kronen Zeitung, Beilage Gesund, 29.08.2017




Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau
TIPPS:

Dehnen, Kräftigen, Bewegen, die Gebrauchsanweisung für den Bewegungsapparat!





Ärztlicher Rat für
Autofahrer

  created with ed-it.® 4.0-p2-20120123
Sportarzt Dr. Lanz, Graz, Gymnastik, HWS, Halswirbelsäule, Knorpelaufbau